1. Sport

Helsinki/Bremen: Helena Weinberg wird Zweite im Weltcup

Helsinki/Bremen : Helena Weinberg wird Zweite im Weltcup

„Ich musste als Zweite ins Stechen, gab schon richtig Gas, leider aber nicht genug. Doch Gavi sprang wirklich sehr gut”, freute sich Helena Weinberg (Kohlscheid) trotzdem über Platz 2 im Weltcup-Springen von Helsinki.

Auf dem erst neunjährigen Hengst, der immer mehr Championatsqualitäten zeigt, musste sie sich nur Eric van der Vleuten (Niederlande) auf Jikke um 29 Hundertstel geschlagen geben.

Erfolgreichster Reiter war Vorjahressieger Toni Hassmann (Lienen), der nach einem Abwurf mit Camirez 14. wurde, zuvor aber auf Le Patron die Weltcup-Qualifikation und den Großen Preis gewonnen hatte.

Das Finale der Bremer „Euroclassic” gewann der Niederländer Wim Schröder auf Montreal im Stechen vor Alois Pollmann-Schweckhorst (Warstein) auf Candy und Susanne Behring auf Calvano.

Ludger Beerbaum (Riesenbeck) hatte nach einem Abwurf mit Gladdys etwas Tempo rausgenommen und kam auf Platz 4. Der führende Rodrigo Pessoa (Brasilien) riss mit Baloubet du Rouet die letzten beiden Sprünge und wurde nur Fünfter.