Wegberg-Beeck: Wegberg-Beeck: Individuelle Fehler kosten Punkterfolg gegen Schalke

Wegberg-Beeck: Wegberg-Beeck: Individuelle Fehler kosten Punkterfolg gegen Schalke

Die Enttäuschung und Sprachlosigkeiten war auf Seiten des FC Wegberg-Beeck nach der Partie groß, verlor man doch ein Spiel in der Fußball-Regionalliga, das man so nicht hätte verlieren müssen.

Die U23 des FC Schalke 04 gewinnt am Ende glücklich mit 3:2 (1:1).

Bereits nach 41 Sekunden schoss Aleksei Gasilin die Gäste in Front, doch die Heimelf kam vor 435 Zuschauern schnell zurück. Kapitän Arian Berkigt markierte den Ausgleich (8.) und fortan gab es Einbahnstraßenfußball im Waldstadion. Eine der zahlreichen, weiteren Chancen nutzte Danny Richter (55.) nach dem Seitenwechsel zur allerersten Beecker Führung in der neuen Umgebung.

In einer Phase, in der der FCW dem 3:1 viel näher war als Schalke dem zweiten Treffer, köpfte Fabio Ribeiro eine Flanke aus dem Halbfeld in das eigene Tor (69.). Und es kam noch dicker: Zwei Minuten später zögerte Patrick Nettekoven beim Rauskaufen und lud Gasilin zum 2:3 ein.

Der erneute Rückstand war gleichzeitig auch ein Wirkungstreffer, von dem sich Wegberg-Beeck nicht mehr wirklich erholte.