1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Köln: „Sichtungsphase” bei der Trainersuche

Köln : „Sichtungsphase” bei der Trainersuche

Beim 1. FC Köln gibt es in der noch nicht gelösten Trainerfrage „keinen konkreten Zeitablauf”, wie der neue Manager Michael Meier am Donnerstag sagte.

Nach Angaben des 56-Jährigen, der vor einer Woche als Nachfolger des zurückgetretenen Andreas Rettig präsentiert worden war, befindet sich der Club nach wie vor „in einer Sichtungsphase”.

Dabei betonte Meier erneut, dass die abstiegsgefährdeten Kölner in der Nachfolge des am 18. Dezember beurlaubten Uwe Rapolder eine zeitliche Wunschvorstellung haben: „Zu Beginn des Trainings am 2. Januar sollte er da sein.”

Meier ließ offen, ob er sich in Salzburg mit Walter Schachner, Trainer des Grazer AK, zu einem Gespräch getroffen habe und sagte nur: „Es gehört zu meinen Aufgaben, Gespräche zu führen.”

Der ehemalige Nationalspieler Schachner ist seit Oktober 2002 Trainer der Grazer, die er 2004 zu Meisterschaft und Pokalsieg führte. Als Coach des FC Kärnten war er 2001 in Österreich Gewinner des Pokals und des Supercups geworden. Auch Matthias Sammer und Ralf Rangnick sollen heiße Kandidaten auf den Trainerposten beim FC sein.