1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Aachen: Rodtheuts Jungspunde überraschen beim Köpi-Cup

Aachen : Rodtheuts Jungspunde überraschen beim Köpi-Cup

Die Klassenzugehörigkeit hat in der Regel keine besondere Aussagekraft für den „Budenzauber”. Das wurde am Abend einmal mehr deutlich, als in der Aachener Halle an der Neuköllnerstraße die zweite Vorrundengruppe des 24. Köpi-Cups entschieden wurde.

Letztlich setzte sich zwar das favorisierte Verbandsliga-Spitzenteam von Borussia Freialdenhoven durch, hatte dabei aber richtig Mühe - und zwar gegen den klassentiefsten Teilnehmer, den Bezirksligisten SV Eilendorf.

Die jungen Schützlinge von Trainer Achim Rodtheut überzeugten mit spielerischer Klasse und fast mehr noch einer bewundernswerten taktischen Disziplin.

Andreas Simons, Timo Wermeester und ihren Kameraden holten sich mehrfach Szenenapplaus von den gut 500 Zuschauern. Verdienter Lohn: Mit sechs Punkten und einer Tordifferenz von plus sieben ist man bislang bester Zweiter.

Während Germania Teveren, der Landesliga-Zweite, Licht und Schatten zeigte, bewies Rhenania Eschweiler, warum man siegloses Verbandsliga-Schlusslicht ist.

Mit den Brüdern Stefan und Sebastian Esser sowie dem aus der Reserve zurückgeholten Timo Skorna hatte man zwar „neues” Personal aufgeboten, demonstrierte aber alte Schwächen - keine Ideen, keine Einstellung, keinen Mumm!

Ein Negativ-Beispiel lieferte auch Spielertrainer Gottfried Falsone: Zwei Minuten vor Schluss der Partie gegen Eilendorf (0:7) setzte er sich frustriert auf die Tribüne. Begründung: „Es ist ohnehin nichts mehr drin!” Ganz anders präsentierte sich der Liga-Rivale aus Freialdenhoven, auch wenn sich dieser mehrfach bei Torwart Sascha Rodemers bedanken durfte.

Die Ergebnisse: Teveren - Eschweiler 7:3, Freialdenhoven - Eilendorf 4:3, Eschweiler - Eilendorf 0:7, Freidaldenhoven - Teveren 6:1, Teveren - Eilendorf 3:4, Freialdenhoven - Eschweiler 5:0

Am Donnerstag spielen: (ab 18.30) Brand - Breinig, Alemannia II - Richterich, Breinig - Richterich, Alemannia II - Brand, Brand - Richterich, Alemannia II - Breinig