1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Aachen: Nach dem 0:4-Debakel: Alemannia fährt ins Trainingslager

Aachen : Nach dem 0:4-Debakel: Alemannia fährt ins Trainingslager

Nach der desolaten Leistung gegen Hertha BSC Berlin wird Alemannia Aachen sich ab Dienstag mit einem Trainingslager in der Sportschule Bitburg auf das nächste Spiel vorbereiten. Das hat der Verein am Morgen mitgeteilt.

Die Elf von Trainer Michael Frontzeck will sich so optimal auf die wichtige Partie bei Eintracht Frankfurt am kommenden Samstag vorzubereiten.

„Die Mannschaft selbst hat am Sonntagmorgen darum gebeten, die Abgeschiedenheit zu suchen, um sich auf das Spiel einzustimmen”, erklärt Sportdirektor Jörg Schmadtke.

„Wir wollen in aller Ruhe einige grundlegende Dinge erarbeiten, die in unserer Situation für das Spiel in Frankfurt wichtig sein werden”, sagt Coach Michael Frontzeck. Am Donnerstagvormittag wird es ein öffentliches Training geben.

Am Freitag reist das Team dann weiter nach Frankfurt. „Wir müssen jetzt nicht mehr groß drum herum reden: Das ist für uns ein immens wichtiges Spiel, in dem wir punkten müssen”, sagt Kapitän Sascha Rösler über die Bedeutung des Spiels gegen die Eintracht, die derzeit einen Punkt vor den Schwarz-Gelben rangiert.

Die 0:4-Niederlage gegen Hertha BSC wurde in einer Sitzung am Morgen abgearbeitet. „Wir haben alle nicht viel geschlafen, aber jetzt richten wir den Blick nach vorne. Wir wollen jetzt erst Recht den Klassenerhalt noch schaffen”, so Rösler.