1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Mönchengladbach: Mönchengladbach wartet auf Sieg: Nur 0:0 gegen Hoffenheim

Mönchengladbach : Mönchengladbach wartet auf Sieg: Nur 0:0 gegen Hoffenheim

Nach dem Abstieg aus der Fußball- Eliteklasse wartet Borussia Mönchengladbach in der 2. Bundesliga weiter auf den ersten Saisonerfolg.

Nach dem 1:1 in Kaiserslautern reichte es am Sonntag bei der Heim-Premiere 2007/2008 vor 39.414 Zuschauern im Borussia-Park gegen Aufsteiger 1899 Hoffenheim nur zu einem 0:0.

Die Gäste zeigten sich von der größten Kulisse, vor der das Team des ehemaligen Erstliga-Chefcoachs Ralf Rangnick jemals auftrat, unbeeindruckt und spielten mutig mit. Hoffenheim hatte zum Auftakt 2:3 gegen Mitaufsteiger Wehen verloren.

Das Duell gegen den Neuling begann für die Gastgeber mit zwei brenzligen Situationen. In der 5. Minute traf Vedad Ibisevic den Pfosten, sechs Minuten später verhinderte Torhüter Christofer Heimeroth gegen Dragan Paljic das 0:1.

Nach der anfänglichen Schwächeperiode gingen die Mönchengladbacher zum Forechecking über, ohne zwingender zu werden. Doch Marcel Ndjeng (17.) und Sascha Rösler (30.) hatten zumindest Möglichkeiten zur Führung.

Den Kopfball des ehemaligen Aacheners Rösler hielt Hoffenheims Keeper Daniel Haas fest und lenkte in der 44. Minute einen Freistoß von Marko Marin zur Ecke. Bei den Gästen scheiterte Tobias Weis (38.), als er das Mönchengladbacher Gehäuse bei einem Schussversuch verfehlte.

In den zweiten 45 Minuten hatte Rösler (64.) eine große Möglichkeit, als der Schwede Per Nilsson im letzten Moment klärte. Der eingewechselte Nationalspieler Oliver Neuville scheiterte elf Minuten vor dem Abpfiff am hervorragenden Haas. Auch die Schlussoffensive der Gastgeber blieb ohne Erfolg.