Berlin: Mönchengladbach gewinnt Testspiel in Berlin

Berlin: Mönchengladbach gewinnt Testspiel in Berlin

In seinem siebenten und letzten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison hat Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin die erste Niederlage einstecken müssen.

Vor 7342 Zuschauern im Stadion an der Alten Försterei unterlag die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus am Samstag dem Bundesligisten Borussia Mönchengladbach mit 1:4 (0:3). Erst in der Schlussminute schaffte Jerome Polenz für die Köpenicker, für die Torsten Mattuschka als neuer Kapitän auflief, den Ehrentreffer.

Zuvor hatte der ablösefrei vom SC Freiburg geholte Mohamadou Idrissou bereits drei Tore für die Gladbacher erzielt, Karim Matmour sorgte für das zwischenzeitliche 0:3. Die Borussia mag den Sieg als späte Genugtuung empfinden, war sie doch vor rund neuneinhalb Jahren an gleicher Stätte im Halbfinale des DFB-Pokals an dem damaligen Regionalligisten Union im Elfmeterschießen gescheitert.

Für beide Mannschaften wird es am kommenden Wochenende nun wieder ernst: In der ersten Runde des diesjährigen DFB-Pokals tritt der 1. FC Union in Leipzig beim Halleschen FC an, die Gladbacher reisen zum FC Erzgebirge Aue.

Mehr von Aachener Zeitung