1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Köln: Kölns Kapitän Özat fällt weiter aus

Köln : Kölns Kapitän Özat fällt weiter aus

Die Rückkehr des Kölner Abwehrspielers Ümit Özat auf den Fußballplatz wird sich weiter verzögern. Der Kapitän des Bundesligisten 1. FC Köln, der vor einer Woche im Spiel beim Karlsruher SC (2:0) auf dem Platz ohnmächtig zusammengebrochen war, wird derzeit in der medizinischen Hochschule in Hannover stationär behandelt.

Dort soll er nach Absprache mit den behandelnden Ärzten auch noch bis Mitte kommender Woche bleiben, teilte der Verein am Samstag mit. Der Zusammenbruch des 31-Jährigen am dritten Spieltag wurde bislang mit einem Kreislaufkollaps in Verbindung gebracht, Medien berichteten aber am Samstag, Özat leide an einer Herzmuskelentzündung.

In der Pressemitteilung des Clubs heißt es dazu wörtlich: „Es ist Ümit Özats Wunsch, dass keine weitere Angaben zu seinem Gesundheitszustand gemacht werden. Der FC-Kapitän bittet darum, seine Privatsphäre zu respektieren. Die Diagnose und die Behandlung sind noch nicht abgeschlossen.”

Der Club werde dem Spieler kein Ultimatum für seine Rückkehr setzen. Özat habe alle Zeit, um sich medizinisch behandeln zu lassen. „Wir gehen derzeit davon aus, Ümit wieder auf dem grünen Rasen zu sehen, aber oberste Priorität hat im Moment seine Gesundheit”, sagte Köln Manager Michael Meier.