1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Köln: Kölner Sturmduo ist gesetzt

Köln : Kölner Sturmduo ist gesetzt

Stand nach dem Frankfurt-Spiel noch das Abstiegsgespenst in der Tür wie der Gerichtsvollzieher, ist beim 1. FC Köln nach der Bayern-Partie eine seltsame Mischung aus makabrem Humor und Gelassenheit eingekehrt. „Wir haben dem Trainer für das Wolfsburg-Spiel keine speziellen Vorgaben gemacht außer die, den Klassenerhalt zu schaffen. Ist ja noch möglich”, ließ sich Manager Andreas Rettig ein.

Besondere Manschetten habe man vor Wolfsburg nicht: „Von den letzten zehn Partien waren neun gegen Angstgegner”, hakte Uwe Rapolder schmunzelnd ein.

Und nach der Verletzung von Patrick (der 21-Jährige erlitt einen Muskelfaserriss im Hüftbeuger und fällt vier Wochen aus) ist klar, wer die Offensive bildet, denn außer Podolski und Scherz steht niemand mehr zur Verfügung. Eine weitere Chance bedeutet dies für Roland Benschneider und Denis Epstein aus der U23. Auf Wolfsburger Seite fällt Andres DAlessandro aus.