1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Mönchengladbach: Jos Luhukay fordert „Siegermentalität”

Mönchengladbach : Jos Luhukay fordert „Siegermentalität”

Ganz neue Hoffnungen und Erwartungen fordert Borussia Mönchengladbachs Jos Luhukay von seiner Mannschaft vor dem Auswärtsspiel in Bielefeld: „Eine Siegermentalität”, will der 37-jährige Niederländer vom Vorletzten der Tabelle sehen.

Eine Tugend, die nach zwölf Spielen ohne Sieg verschüttet scheint. Auf einen wichtigen Spieler muss Gladbachs Neu-Trainer auf jeden Fall verzichten: Wegen eines grippalen Infekts hat Bo Svensson am Freitagmorgen die Fahrt nach Ostwestfalen erst gar nicht angetreten. Für ihn wird Steve Gohouri in die Startformation rücken. Tobias Levels rutschte in den 18er-Kader, wird aber auf der Bank Platz nehmen.

Luhukay selbst demonstriert vor seinem Debüt als Cheftrainer in der Bundesliga Gelassenheit: „Ich bin überhaupt nicht nervös”, meinte der Niederländer vor der Fahrt nach Bielefeld. Ein Sieg bei der Arminia wäre für den Interims-Coach wohl die beste Empfehlung für eine folgende Festanstellung. Sein Gegenüber Thomas von Heesen hat allerdings wenig Lust, auch als Arbeitsvermittler erfolgreich zu sein: „Es ist für uns ein Zehn-Punkte-Spiel, weil wir mit einem Sieg zehn Punkte vor Gladbach liegen könnten”, legt Bielefelds Trainer für seine Mannschaft die Latte recht hoch.

Nach der Roten Karte für Marcio Borges in der Partie gegen Stuttgart könnten Markus Bollmann oder Petr Gabriel in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen. Für den zuletzt schwachen Ioannis Masmanidis wird voraussichtlich Jörg Böhme in der Bielefelder Startformation auflaufen.