1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Wegberg-Beeck: Gladbachs Sturm-Riese in Baller-Laune

Wegberg-Beeck : Gladbachs Sturm-Riese in Baller-Laune

„Wir hätten fünf, sechs oder gar sieben Tore in der zweiten Halbzeit machen können - oder sogar müssen”, mäkelte Jos Luhukay nach dem 4:0-Sieg seiner Mönchengladbacher beim Verbandsligisten FC Wegberg-Beeck.

Immerhin aber sahen die 3031 Zuschauer im Waldstadion viele Strafraumszenen - und die nicht nur vor dem Tor des gut aufgelegten Beecker Keepers Dominik Lescher. Andreas Kuffner, Edin Hadzic nach einem grandiosen, aber brotlosen Solo und Michael Meven ließen die hundertprozentigen Torchancen des Außenseiters höflich liegen.

Ein Blitz-Tor von Oliver Neuville (1.) und drei Treffer des neuen Stoßstürmers Rob Friend setzten die Gäste dagegen. Der baumlange Kanadier hätte ebenfalls noch häufiger einnetzen können. Aber zumindest unterstrich der 1,95-Mann, dass er sich auch im 4-4-2-System wohlfühlt. „Darin habe ich in Almelo meinen besten Fußball gespielt”, zeigte sich der speziell für den Dreiersturm geholte Friend wenig erstaunt.

Am Montag gehts ins zweite Trainingslager ins Sporcenter Kamen-Kaiserau. Eingeladen ist für zwei Tage Daniel Pudil. Der tschechische U21-Nationalspieler (linkes Mittelfeld, offensiv/Vertrag bis 2008) im Dienste des FC Slovan Liberec ist Luhukay bei der EM in den Niederlanden aufgefallen. „Ich möchte ihn mal persönlich kennenlernen”, unterstreicht der Trainer die neue Borussia-Linie, dass es nicht nur auf Fußball-Qualitäten ankommt.