1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Mönchengladbach: Gladbach will Bailly nicht abgeben

Mönchengladbach : Gladbach will Bailly nicht abgeben

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach will den zur Zeit auf die Reservebank degradierten Torhüter Logan Bailly zur Winterpause nicht ziehen lassen. Der Belgier, der seinen Stammplatz nach dem 1:4 gegen Werder Bremen am 9. Spieltag an Christofer Heimeroth verlor, hatte zuletzt Wechselabsichten geäußert.

„Logan hat eine schwierige Phase hinter sich und steckt sicherlich in keiner leichten Situation. Aber er steht aus Leistungsgründen nicht mehr im Tor und ich erwarte, dass er sich nach der Verletzungspause wieder dem Konkurrenzkampf stellt”, sagt Max Eberl - so ist es auf der vereinseigenen Seite http://www.borussia.de nachzulesen.

„Ich erwarte 100 Prozent Einsatz”

„In unserer momentanen Situation erwarte ich von jedem Spieler, dass er sich genaue wie alle übrigen Spieler zu 100 Prozent für seinen Verein und die Mannschaft einsetzt. Das haben wir Logan auch in einem Gespräch klar gemacht”, erklärte Eberl. Der 24 Jahre alte belgische Nationalspieler spielt seit 2009 in Mönchengladbach mit sehr wechselhaften Leistungen. Der Club hatte ihn für fast 2,5 Millionen Euro vom KRC Genk verpflichtet.