Aachen: Fußball-WM 2018: Die Gruppen und der Spielplan in der Übersicht

Aachen: Fußball-WM 2018: Die Gruppen und der Spielplan in der Übersicht

Vom 14. Juni bis zum 15. Juli wird in Russland der neue Weltmeister gesucht. Oder bleibt es beim alten, wenn Joachim Löw und seine DFB-Jungs den Titel verteidigen?

Russland und Saudi-Arabien werden die Weltmeisterschaft am 14. Juni eröffnen. Das Auftaktspiel startet um 17 Uhr. Einen Tag später starten dann nach und nach auch die anderen Teams ins Turnier. Die Gruppenphase endet zwei Wochen später am 28. Juni. Deutschland startet am Sonntag, 17. Juni, ins Turnier. Als erstes trifft der Titelverteidiger auf Mexiko.

Wir stellen die Gruppen und den Spielplan vor.

Gruppe A

In Gruppe A sind neben Gastgeber Russland noch Saudi-Arabien, Ägypten und Uruguay. Auf die Auftritte der Russen darf man im Schatten verschiedener Doping-Skandale gespannt sein. Auf der anderen Seite lässt der Heimvorteil Mannschaften häufig über sich hinauswachsen. Saudi-Arabien dürfte der krasse Außenseiter der Gruppe sein. Die anderen drei Mannschaften dürften die begehrten zwei Tickets für das Achtelfinale unter sich ausspielen.

Die Spiele der Gruppe A in der Übersicht:

1. Spieltag


2. Spieltag


3. Spieltag

Gruppe B

Die Gruppe B setzt sich aus Marokko, Iran, Portugal und Spanien zusammen. Europameister Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo und die Nachbarn der iberischen Halbinsel aus Spanien dürften um den Gruppensieg spielen. Entscheidend wird sein, wer zu Beginn des Turniers direkt voll da ist: Die beiden treffen bereits am ersten Spieltag aufeinander.

Die Spiele der Gruppe B in der Übersicht:

1. Spieltag


2. Spieltag


3. Spieltag

Gruppe C

Frankreich, Australien, Peru und Dänemark bilden die Gruppe C. Die Équipe Tricolore glänzt mit jungen, hungrigen Stars wie Paul Pogba, Kingsley Coman, Adrien Rabiot und Kylian Mbappé. Sollten die Franzosen ihr Potenzial ausschöpfen, dürften „Les Bleus“ die Gruppe C souverän für sich entscheiden. Auf die Auftritte der Socceroos aus Down Under darf man wie bei jeder WM gespannt sein.

Die Spiele der Gruppe C in der Übersicht:

1. Spieltag


2. Spieltag


3. Spieltag

Gruppe D

Lionel Messi und die argentinische Nationalmannschaft: Das ist bisher eine unvollendete Geschichte. Mit dem FC Barcelona hat der mehrfache Weltfußballer alles erreicht und es steht auch außer Frage, dass er jetzt schon als einer der größten Spieler aller Zeiten bezeichnet werden kann. Der große Wurf mit der Albiceleste fehlt bisher, vor vier Jahren scheiterten die Südamerikaner im Finale gegen Deutschland. Ob es dieses Mal für den Titel reicht? Die Gruppe mit Island, Kroatien und Nigeria sollte überstanden werden. Auf die verrückten Wikinger freut sich bereits die ganze Welt, das "Huh" und die Bilder feiernder Fans bei der EM hat jeder noch vor Augen. Und auch dieses Mal macht sich fast die gesamte Insel wieder auf den Weg, um die Mannschaft zu unterstützen.

Die Spiele der Gruppe D in der Übersicht:

1. Spieltag


2. Spieltag


3. Spieltag

Gruppe E

Den 8. Juli 2014 wird jeder Brasilianer noch schmerzlich in Erinnerung haben, Fans der Deutschen Nationalmannschaft geraten hingegen sofort ins Schwärmen. Das Halbfinale der WM 2014 zwischen dem Gastgeber und fünfmaligen Weltmeister und Löws Jungs ist in die Fußballgeschichte eingegangen. 7:1 stand es am Ende für Müller, Klose & Co. Die Brasilianer waren geschockt, Deutschland holte sich als erste europäische Mannschaft in Südamerika den Titel. Die Edeltechniker vom Zuckerhut wollen bei dieser WM wieder an alte Glanzzeiten anknüpfen, immerhin sind sie die erfolgreichste Nationalmannschaft der Welt. Helfen soll dabei der teuerste Fußballer der Welt: 222-Millionen-Euro-Mann Neymar von Paris St. Germain. Ärgster Verfolger in Gruppe E dürften die Schweizer werden. Serbien und Costa Rica werden so lange wie möglich mithalten wollen.

Die Spiele der Gruppe E in der Übersicht:

1. Spieltag


2. Spieltag


3. Spieltag

Gruppe F

Die Mission ist klar: Titelverteidigung. Das DFB-Team will sich nach dem Triumph vor vier Jahren in Brasilien in Russland den fünften Stern auf dem Trikot verdienen. Nach dem unglücklichen Halbfinal-Aus bei der Europameisterschaft in Frankreich 2016 legten die Jungs von Bundestrainer Joachim Löw eine perfekte Qualifikation hin, zwischendurch holte das vermeintliche B-Team noch den Confed-Cup. An den Jungs mit dem Adler auf der Brust führt auf dem Weg zum Titel kein Weg vorbei, sie starten als Mitfavoriten ins Turnier. In Gruppe F bekommt es Deutschland mit Mexiko, Südkorea und Schweden zu tun, die in den Play-offs die Italiener ausschalteten.

Die Spiele der Gruppe F in der Übersicht:

1. Spieltag


2. Spieltag


3. Spieltag

Gruppe G

In Gruppe G spielen Belgien, Panama, Tunesien und England ums Weiterkommen. Die besten Karten dürften unsere belgischen Nachbarn und die Kicker von der Insel haben. Wer von den beiden sich letztendlich als Gruppenerster durchsetzen wird, wird auch von der Tagesform beim direkten Aufeinandertreffen abhängen. Die Entscheidung fällt vermutlich erst am dritten und somit letzten Gruppenspieltag. Das Spiel der beiden Mit-Favoriten kann man durchaus als Klassentreffen sehen, verdient doch ein Großteil der belgischen Akteure sein Geld in der englischen Premier League: Courtois (Chelsea), Mignolet (Liverpool), Kabasele (Watford), Vertonghen (Tottenham), Chadli (West Bromwich), De Bruyne (Manchester City), Defour (Burnley), Dembélé (Tottenham), Hazard (Chelsea), Depoitre (Huddersfield), Lukaku (Manchester United) und Mirallas (Everton).

Die Spiele der Gruppe G in der Übersicht:

1. Spieltag


2. Spieltag


3. Spieltag

Gruppe H

Fünf Tore in neun Minuten: Dieses Kunststück legte Robert Lewandowski im September 2015 im Spiel der Bayern gegen Wolfsburg hin. Der polnische Superstürmer trifft wie am Fließband, seit Jahren markiert er in der Bundesliga einen Treffer nach dem anderen und auch für seine Nationalmannschaft ist der Musterprofi unverzichtbar. In Gruppe H geht es deshalb auch vor allem um die Frage, wie viele Treffer der Kapitän und Rekordtorschütze der Polen erzielen wird. Die Bialo-Czerwoni treffen auf Japan, Senegal und Kolumbien, für die Lewandowskis Teamkollege James spielt. Der erzielte bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien übrigens den schönsten Treffer des Turniers.

Die Spiele der Gruppe H in der Übersicht:

1. Spieltag


2. Spieltag


3. Spieltag

Achtelfinale

Für das Achtelfinale qualifizieren sich jeweils die Gruppenersten und -zweiten. Die Viertelfinalteilnehmer werden anschließend von Samstag, 30.06., bis Dienstag, 03.07., ermittelt.

Das Achtelfinale in der Übersicht:

Viertelfinale

Die Sieger der Achtelfinalpartien ziehen ins Viertelfinale ein und spielen ums Weiterkommen ins Halbfinale. Die Viertelfinalbegegnungen finden am Freitag, 06.07., und Samstag, 07.07., statt.

Das Viertelfinale in der Übersicht:

Halbfinale

Vom Halbfinale bis zum Titel ist es nicht mehr weit. Und ein weiteres Spiel ist auf jeden Fall garantiert, denn bei der Weltmeisterschaft spielen die Verlierer der Halbfinalspiele vor dem großen Finale noch den dritten Platz aus. Die Halbfinalbegegnungen steigen am Dienstag, 10.07., und Mittwoch, 11.07.

Das Halbfinale in der Übersicht:

Spiel um Platz 3 und Finale

Den Abschluss der Weltmeisterschaft 2018 in Russland bildet das Wochenende am 14. und 15. Juli, an dem der Pokal übergeben und der neue (oder neue alte) Weltmeister gekrönt wird. Einen Tag vorher wird das Spiel um den dritten Platz ausgetragen.

Das Spiel um Platz 3 und das Finale in der Übersicht:

(bph)
Mehr von Aachener Zeitung