1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

La Manga: FC: Zum Abschluss ein Sieg gegen Eindhoven

La Manga : FC: Zum Abschluss ein Sieg gegen Eindhoven

31 Spieler hat Christoph Daum während des Trainingslagers in La Manga unter die Lupe genommen, nachdem am Freitag mit Fabio Luciano ein weiterer Neuer in Spanien begrüßt werden konnte.

27 Feldspieler und vier Torhüter - aus denen muss der Trainer des 1. FC Köln seine Startelf für den Rückrundenauftakt in der Zweiten Liga auswählen.

Am Samstag erreichte Daum allerdings schon die erste Hiobsbotschaft, denn einer, der auf alle Fälle am Sonntag in der Anfangsformation gegen den FC Augsburg gestanden hätte, fällt aus.

Bei einer Kernspintomographie wurde bei Marius Johnsen, der verpflichtet wurde, um die Probleme auf der linken Abwehrseite zu beheben, ein Muskelfaserriss im Adduktorenbereich festgestellt. Der Norweger muss mindestens zehn Tage pausieren.

Stammtorhüter bleibt Stefan Wessels. In der Viererkette ist Luciano in der Innenverteidigung gesetzt. Da Lukas Sinkiewicz bei Daum vorerst im defensiven Mittelfeld spielen wird, dürfte Alpay Lucianos Partner werden, während Alexander Mitreski auf die rechte Seite rückt, da Bernd Haas nach seiner Gelb-Roten Karte gegen Kaiserslautern gesperrt ist.

Doch der Slowene könnte auch im weiteren Saisonverlauf die Nase vorn haben. Auf der linken Seite vertritt Fabrice Ehret Johnsen.

Im defensiven Mittelfeld streiten sich Pekka Lagerblom, Ricardo Cabanas und Baykal um die Position neben Sinkiewicz. Die beste Figur machte in Spanien der Finne Lagerblom. In dem von Daum favorisierten 4-2-3-1-System genießen Madsen, der Brasilianer André und Adil Chihi nach den Trainings- und Testspieleindrücken das Vertrauen des Trainers.

Gegen Augsburg soll Matthias Scherz den gesperrten Madsen ersetzen. Thomas Broich muss darauf hoffen, dass Daum wie gegen Eindhoven spielen lässt.

Die Kölner kamen gegen die Niederländer zum Abschluss des Trainingslagers zu einem 2:0 (2:0). Den ersten Sieg unter Christoph Daum machte der brasilianische Abwehrspieler Fabio Luciano perfekt, dem vor knapp 500 Zuschauern gleich beide Treffer gelangen.

Für Denis Epstein bleibt nur noch die Jokerrolle. Da Tiago - ebenso wie die anderen Neuen - auf Wunsch des Trainers gekommen ist, genießt der Brasilianer einen Vertrauensvorschuss vor dem in der Hinrunde enttäuschenden Milivoje Novakovic. Allerdings ist Tiago noch nicht 100-prozentig fit.

Wenn Patrick Helmes Anfang Februar gegen Jena nach seinem Mittelfußbruch wieder spielen kann, könnte er im linken offensiven Mittelfeld Chihis Rolle übernehmen. Der Deutsch-Marokkaner könnte dann trotz seines stärkeren linken Fußes rechts für Madsen auflaufen.

Zu den Verlierern bei Daum, der in den nächsten Tagen einige Spieler aussortieren will, gehören Carsten Cullmann, Salvatore Gambino und Marvin Matip. Auch Tobias Nickenig und Enis Alushi haben in Köln keine Perspektive.

Während Mariano Tripodi und Marius Laux wieder ins Oberligateam zurückkehren, darf sich Kevin Schöneberg Hoffnungen auf mehr machen. Der 21-jährige Rechtsverteidiger stand in La Manga bei Daum jedenfalls höher im Kurs als Cullmann.