1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Köln: FC Köln: Ailton kommt nicht an den Rhein

Köln : FC Köln: Ailton kommt nicht an den Rhein

Ailton kommt nicht zum 1. FC Köln. Dies sagte der neue Manager des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten Michael Meier am Donnerstag und beendete damit die Spekulationen über einen möglichen Wechsel des Brasilianers an den Rhein.

„Ailton hat bei seinen letzten beiden Mannschaften, Schalke 04 und Besiktas Istanbul, nicht gut funktioniert. Deswegen kommt er für den 1. FC Köln nicht in Frage”, sagte Meier auf der Internetseite des Kölner Clubs. Kölns Präsident Wolfgang Overath hatte Tags zuvor eine kurzfristige Verpflichtung des Stürmers nicht ausgeschlossen: „Ailton in Bestform ist für jeden Bundesligisten reizvoll.”

Ungeachtet der nun beendeten Spekulationen will sich die Kölner Clubführung laut Overath gemeinsam mit Meier über einen oder zwei neue Spieler unterhalten, die schon zur Rückrunde als Verstärkung geholt werden sollen. Overath hatte bereits am Sonntag bei der Beurlaubung von Trainer Uwe Rapolder darüber gesprochen, dass der Verein „mit einem kalkulierbaren finanziellen Risiko” den Transfermarkt sondieren werde.

Doch die Kölner suchen dringend auch einen neuen Trainer. Manager Meier betonte am Donnerstagabend in einem Interview des Westdeutschen Rundfunks (WDR) allerdings, dass eine Verpflichtung des Ex-Kölners Christoph Daum ebenso wie jene von Ottmar Hitzfeld oder Matthias Sammer - mit beiden arbeitete Meier in Dortmund erfolgreich zusammen - „unrealistisch” und „nicht machbar” sei.