1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

München: Favorit Bayern will in Gladbach „Pole” erobern

München : Favorit Bayern will in Gladbach „Pole” erobern

Das Ziel ist klar, das Selbstbewusstsein riesig: Während die Konkurrenz vor dem Start in die 40. Bundesliga-Saison von Selbstzweifeln und Problemen geplagt wird, verschwendet der große Meisterschaftsfavorit Bayern München keinen Gedanken an einen Fehlstart wie im vergangenen Jahr.

Vielmehr strebt der deutsche Rekordmeister gleich am ersten Spieltag heute bei Borussia Mönchengladbach mit aller Macht die „Pole Position” an.

„Wir wollen ganz klar Meister werden. Es wird die Sache erleichtern, wenn wir von Anfang an Erster sind”, erklärte Trainer Ottmar Hitzfeld. „Eine Niederlage wie im Vorjahr darf kein zweites Mal passieren”, betonte Hitzfeld deshalb und nahm sein Starensemble in die Pflicht: „Ich erwarte, dass wir noch konzentrierter, noch aggressiver und noch entschlossener ins Spiel gehen.”

Die Kreise von Zugang Michael Ballack wird wohl Gladbachs Peer Kluge stören. Nach einem Lehrjahr am Bökelberg hat der 21-Jährige den Durchbruch geschafft. „Er ist fußballerisch sicherlich einer der besten Spieler im Team, schwärmt Meyer. „Peer macht kaum Fehler und ist schon erstaunlich abgeklärt.”

So wird Kluge zunächst die „Nielsen-Position” vor der Abwehr einnehmen, auch wenn Hans Meyer warnt, „nicht gleich zu viel von dem Jungen zu erwarten”.