Aachen: Ein Orden und viele Gratulanten zum 88. von Egidius Braun

Aachen: Ein Orden und viele Gratulanten zum 88. von Egidius Braun

Für seine Verdienste um die 1986 ins Leben gerufene „DFB Mexico-Hilfe“ hat Egidius Braun am Mittwoch in der Aachener Domsingschule den höchsten Orden erhalten, den der Staat Mexiko an Ausländer vergeben kann.

Die Auszeichnung durch den mexikanischen Botschafter Francisco N. González Diaz erfolgte am 88. Geburtstag des DFB-Ehrenpräsidenten. Unter den rund 100 geladenen Gästen befand sich neben den drei Vize-Weltmeistern von 1986 Toni Schumacher, Hans-Peter Briegel und Rudi Völler auch eine hochkarätige DFB-Delegation, angeführt von Präsident Wolfgang Niersbach, Generalsekretär Helmut Sandrock und Schatzmeister Horst R. Schmidt.

Auch Brauns Nachfolger im Präsidentenamt, Dr. Theo Zwanziger, war nach Aachen gekommen. „Nachhaltigkeit war Ende der 80er Jahre noch kein Wertbegriff“, erklärte Niersbach, der 1986 als DFB-Pressesprecher vor Ort war, in Anspielung auf die mittlerweile 27-jährige Unterstützung der Projekte. „Aber die emotionale Beharrlichkeit von Egidius Braun ging in diese Richtung. Er hat uns viel als Erbe hinterlassen.“

Mehr von Aachener Zeitung