Mönchengladbach: „Doktor” Frontzecks Doppel-Wirkstoff

Mönchengladbach: „Doktor” Frontzecks Doppel-Wirkstoff

„Samstag wird ein ganz anderes Spiel”, sagt Michael Frontzeck. Damit meint Borussia Mönchengladbachs Trainer nicht nur ein - gewünschtes - anderes Ergebnis als bei der ehrenvollen Niederlage bei den Bayern.

Hannover wird anders als die jüngsten Gegner nicht so nett mitspielen. „Sie spielen sehr kontrolliert und schnell nach vorn.” Deshalb sein Wort gewordenes Warnschild, Achtung! „Das wird das schwierigste Spiel der Hinrunde.”

Selbst das Spiel machen zu müssen, die Waage zu halten zwischen offensivem Wagnis und defensiver Stabilität - das wird die große Herausforderung im letzten Heimspiel anno 2009 sein. Das von „Doktor” Frontzeck verschriebene Erfolgs-Rezept besitzt zwei Wirkstoffe: „Die gleiche Organisation und Leidenschaft wie in München zeigen.”

Voraussichtliche Aufstellung: Bailly - Levels, Brouwers, Dante, Jaures - Reus, Marx, Bradley, Arango - Friend, Matmour

Mehr von Aachener Zeitung