Wegberg: Dagistan darf für Wegberg-Beeck bereits in Wattenscheid stürmen

Wegberg: Dagistan darf für Wegberg-Beeck bereits in Wattenscheid stürmen

„Ich erinnere mich noch gut daran, wie Bayern München in den 90ern in Wattenscheid spielte.“ Teamchef Friedel Henßen schwelgt in Erinnerungen, wenn er an den Gegner denkt. Bei Wattenscheid 09 bestreitet sein FC Wegberg-Beeck das erste Auswärtsspiel in der Fußball-Regionalliga.

<

p class="text">

Der Neuling ist trotz der Tabellensituation (Letzter mit null Toren und null Punkten) optimistisch. „Mein Team hat sich stark verbessert präsentiert“, bescheinigt Henßen. Gegen den Traditionsverein sollen nun die ersten Punkte her. Während Arian Berkigt (private Gründe), Lennart Ingmann (gesperrt nach Platzverweis) und Maurice Passage (verletzt) nicht zur Verfügung stehen, kehren Stammtorwart Stefan Zabel und Stefan Thelen zurück in das Aufgebot. Neuzugang Sahin Dagistan ist bereits spielberechtigt und könnte sein Comeback geben.

Co-Trainer Dirk Ruhrig hat den Matchplan bereits im Kopf: „Wir werden versuchen, eng zu stehen, und müssen aus den wenigen Chancen Kapital schlagen, um dann endlich das erste Tor zu schießen.“ (anü)
Voraussichtliche Aufstellung: Zabel - Thelen, S. Jansen, Ajani, Wilms — Ribeiro, Küppers — Lambertz, Richter, Bischoff - Wirtz

(anü)
Mehr von Aachener Zeitung