Mönchengladbach: Borussia Mönchengladbach will Neuzugang Xhaka „Zeit lassen”

Mönchengladbach: Borussia Mönchengladbach will Neuzugang Xhaka „Zeit lassen”

Borussia Mönchengladbach will den teuersten Spieler seiner Clubgeschichte nicht unter Erfolgsdruck setzen.

„Wir lassen ihm Zeit”, sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl am Montag bei der Vorstellung des Schweizer Fußball-Nationalspielers Granit Xhaka.

Für den 19-Jährigen vom nationalen Meister FC Basel sind 8,5 Millionen Euro Transfersumme im Gespräch. Eberl billigte dem Mittelfeldspieler „große Entwicklungsmöglichkeiten” zu. Xhaka hat beim Bundesliga-Tabellenvierten einen Vertrag bis 30. Juni 2017 unterschrieben. Er gilt als Wunschspieler von Borussia-Coach Lucien Favre, der ebenfalls Schweizer ist.

Xhaka, der sich vom Typ ähnlich sieht wie Bastian Schweinsteiger von Bayern München, bezeichnete den Wechsel in die Bundesliga und nach Mönchengladbach als „logischen Schritt” seiner noch jungen Karriere. Ein Hauptargument für ihn war, dass sich die Favre-Elf für den Europapokal qualifiziert hat.

Mehr von Aachener Zeitung