Wegberg-Beeck: Aufsteiger Wegberg-Beeck zahlt auch im zweiten Spiel Lehrgeld

Wegberg-Beeck: Aufsteiger Wegberg-Beeck zahlt auch im zweiten Spiel Lehrgeld

Es wurde nichts mit den ersten Punkten für den FC Wegberg-Beeck. Der Aufsteiger in die Fußball-Regionalliga West verlor vor 433 Zuschauern im heimischen Waldstadion das Duell der Neulinge mit 0:3 (0:0) gegen den TuS Erndtebrück.

Laurenz Wassinger (55.), Narciso Lubasa (67.) und Luigi Campagna (84.) erzielten die Treffer für die Gäste aus dem Wittgensteiner Land. In der 77. Minute sah der acht Minuten zuvor eingewechselte Lennart Ingmann Rot, weil er Schiedsrichterin Marija Kurtes beleidigt hatte.

Das reine Ergebnis täuscht allerdings über die Kräfteverhältnisse auf dem Platz hinweg. Es war eine Partie auf Augenhöhe. Nur unterliefen den Beeckern nach dem Seitenwechsel die entscheidenden Fehler. Bei Gegentreffer eins verhielt sich die aufgerückte Defensive taktisch ungeschickt, den zweiten Tor ging eine missglückte Aktion von Sebastian Jansen voraus und dann patzte auch noch Torhüter Stefan Nöhles, der kurzfristig für den angeschlagenen Stammkeeper Stefan Zabel zwischen die Pfosten musste. FCW-Teamchef Friedel Henßen: „Wir müssen schnellstens die Fehler abstellen. Die kann man sich in de Regionalliga einfach nicht erlauben.“