1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Trier: Alex Bade: Konstant auf hohem Niveau

Trier : Alex Bade: Konstant auf hohem Niveau

Es gibt Dinge, die absehbar sind. So weiß Huub Stevens genau, welche Entscheidung im Januar auf ihn zukommt.

Dann muss der Trainer des 1. FC Köln die Frage beantworten, wer seine Nummer 1 für die Rückrunde ist. Alex Bade oder Stefan Wessels?

„Darüber mache ich mir aber erst Gedanken, wenn wir in der Vorbereitung sind”, beendete der Coach des Tabellenführers eine Diskussion zu diesem Thema nach dem 0:0 bei Eintracht Trier barsch.

Während Stefan Wessels nach einem Kahnbeinbruch im rechten Handgelenk wieder das Kraft- und Lauftraining aufgenommen hat, arbeitet Alex Bade gegen seine Rückversetzung in die zweite Reihe.

„Er spielt konstant auf einem sehr hohen Niveau”, attestiert Torwarttrainer Peter Greiber seinem Schützling. „Er hat sich vor allem in der Strafraumbeherrschung enorm verbessert.”

Bade selbst bleibt sachlich. Ganz so, wie es seinem Naturell entspricht. „Ich werde dafür bezahlt, Tore zu verhindern”, sagt der 34-Jährige. Was er in beeindruckenden Weise seit Wochen schafft: ein Gegentor kassierte der FC in den letzten sechs Spielen.

Am Wochenende hatte Huub Stevens, der heute 51 Jahre alt wird, seinen Spielern zwei trainingsfreie Tage „verordnet”. Abschalten vor den beiden letzten Aufgaben des Jahres gegen Erfurt und in Duisburg.