Aachen: Alemannia verpflichtet Kevin Maek

Aachen: Alemannia verpflichtet Kevin Maek

Seinen Kader für die kommende Spielzeit will Erik Meijer einerseits auf 19 Feldspieler etwas verkleinern. Andererseits will er ihn natürlich vergrößern, denn überragend kopfballstark ist die Mannschaft nicht unterwegs.

Der Manager pickt weiterhin Rosinen in unteren Ligen: Jetzt hat er Kevin Maek von Werder Bremen II unter Vertrag genommen. Der 22-Jährige ist ein Abwehr-Allrounder, beim absehbaren Absteiger in die 4. Liga war er vorwiegend in der Innenverteidigung unterwegs. Am Mittwoch weilte der Defensivspieler zum Medizin-Check in Aachen und unterschrieb anschließend einen Zweijahresvertrag am Tivoli. Er kommt ablösefrei.

„Einen solchen Typen haben wir bisher nicht. Kevin ist physisch unglaublich stark. In der Luft waren wir in dieser Saison häufig unterlegen, also haben wir gezielt nach einem kopfballstarken Spieler gesucht”, sagt Meijer über den 192 Zentimeter großen Hüne.

„Entdeckt” hat ihn Alemannias Scout Peter Hyballa. Er weiß am besten, wen der Klub da verpflichtet: Maek spielte von 2005 bis 2007 in der U19 von Wolfsburg. Trainer damals: Peter Hyballa.

„Tolles Stadion, super Fans. Gegen Bochum war ich selbst im Stadion, das hat mir sehr gut gefallen”, freut sich Maek auf seinen neuen Arbeitgeber.

Mehr von Aachener Zeitung