Aachen: Alemannia II siegt, Wegberg-Beeck und Dürwiß patzen

Aachen: Alemannia II siegt, Wegberg-Beeck und Dürwiß patzen

Der Abend vor dem Himmelfahrtstag gehörte den Amateurfußballern. In den höheren Klassen standen einige Nachholspiele auf dem Programm, die einige überraschende Ergebnisse brachten.

In die Rubrik normal ist der 3:1-Erfolg von Alemannia Aachen II in der NRW-Liga gegen Westfalia Herne einzuordnen. Die Mannschaft von Trainer Eric van der Luer dominierte das Geschehen, konnte die drei Punkte allerdings erst in der Schlussphase durch zwei Treffer von Tibor Heber (87.) und Daniel Engelbrecht (90.) sichern.

Die Tivoli-Reserve war bereits in der sechsten Minute durch Faton Popova in Führung gegangen, verpasste es aber in der Folge, frühzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen. Die Gastgeber ließen sich allerdings durch den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Owro-Akpo nicht aus dem Konzept bringen und fuhren die Punkte verdient ein. In den beiden anderen Begegnungen des Abends setzten sich SW Essen (2:0 in Bergisch Gladbach) und Wattenscheid 09 (2:1 gegen Schermbeck) durch.

Die beiden Spitzenteams der Mittelrheinliga patzten dagegen. Spitzenreiter FC Wegberg-Beeck unterlag 0:3 bei Germania Teveren. Die Gäste stellten zwar das bessere Team, vergaben aber hochkarätige Möglichkeiten und wurden durch Andreas Simons (61. Und 64.) und Max Eylmanns (89.) ausgekontert. Die Beecker bleiben aber Tabellenführer, weil Germania Dürwiß die Gunst der Stunde nicht nutzen konnte und 1:3 beim FC Hürth verlor. Für Dürwiß reichte es nur zum zwischenzeitlichen Ausgleich durch Sven Nowak.

In der Landesliga trennten sich Kall und Nierfeld 1:1, in der Bezirksliga, Staffel 4, unterlag Borussia Brand Germania Kückhoven 1:2. Das Spiel zwischen dem VfR Linden-Neusen und Inde Hahn wurde abgesetzt und für den 21. Mai neu terminiert.