Aachen: Alemannia: Der neue Trainer wird am Montag vorgestellt

Aachen: Alemannia: Der neue Trainer wird am Montag vorgestellt

Die Freigabe des 1. FC Nürnberg ist inzwischen mündlich erteilt, es fehlt nur noch die schriftliche Bestätigung. Das ist nur noch eine formale Hürde.

Nürnbergs Manager Martin Bader lässt René van Eck nach Aachen ziehen, ohnehin besitzt der 46-Jährige eine Klausel, die ihm die Freigabe zusichert, „wenn sich ein interessanter Verein” meldet. Van Eck wird Montagmittag am Tivoli vorgestellt, soll danach bereits das erste Training leiten.

Der Posten des Co-Trainers wird zeitnah gemeinsam vergeben, sagt Alemannias Manager Uwe Scherr. In der Torwarttrainerfrage könnte aus einer Interimslösung eine finale Idee werden. „Ich kannte Stephan Straub bislang nicht, habe aber ein sehr guten Eindruck von ihm bekommen”, sagt Scherr. Alemannias Ex-Keeper hatte ein paar Tage in der vergangenen Woche am Tivoli ausgeholfen.

Scherr will sich mit Straub am Montag zusammensetzen, um zu besprechen, ob der sich wieder eine Zukunft bei Alemannia vorstellen kann.

Mehr von Aachener Zeitung