1. Sport
  2. Fußball
  3. Bundesliga

Köln: 1. FC Köln hofft im Pokal auf Podolski

Köln : 1. FC Köln hofft im Pokal auf Podolski

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hofft im Achtelfinale des DFB-Pokals an diesem Mittwoch (19.00 Uhr) gegen den unterklassigen MSV Duisburg auf die Rückkehr von Nationalstürmer Lukas Podolski.

„Ich gehe davon aus, dass er zur Verfügung stehen wird und spielen kann”, sagte Kölns Trainer Frank Schaefer am Dienstag. Podolski hatte wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk auf die Bundesligapartie bei Schalke 04 (0:3) verzichten müssen.

Ob der am Oberschenkel verletzte FC-Angreifer Milivoje Novakovic zum Kader gehört, ist offen. Angeschlagen ist auch Fabrice Ehret, der nach Schaefers Angaben an einem Wadenproblem laboriert. Ehrets Einsatz ist ebenso fraglich wie der von Christian Clemens (Stirnhöhlenentzündung). Der Portugiese Petit und Adil Chihi, der den Verein verlassen soll, sind gesperrt.

Um in der Winterpause neue Spieler verpflichten zu können, ist das Weiterkommen im Pokal für Schaefer von hoher Bedeutung: „Es ist klar, dass der finanzielle Aspekt sehr wichtig ist”, sagte er. Schaefer bezeichnete es als den klaren Anspruch seiner Mannschaft, „als Erstligist im eigenen Stadion dieses Spiel zu gewinnen”. In der Partie gegen Duisburg wird Faryd Mondragon letztmals für den FC im Tor stehen. Der Kolumbianer wechselt in die USA.