1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Glasgow: Vor 56 Jahren in Glasgow: Erster internationaler Auftritt

Glasgow : Vor 56 Jahren in Glasgow: Erster internationaler Auftritt

Die Champions-League-Partie bei Celtic Glasgow ist für Borussia Mönchengladbach auch eine besondere Reise in die Vergangenheit. Der Bundesligaclub hat sich in seiner 155 Spiele umfassenden und 56 Jahre langen Europapokalgeschichte zwar noch nie mit dem 47-maligen schottischen Meister gemessen.

Doch in der Metropole am River Clyde bestrittenen die Gladbacher am 28. November 1960 als deutscher Pokalsieger ihr erstes Auswärtsspiel auf internationalem Boden - gegen die Glasgow Rangers.

Und es sollte eine Partie für die Geschichtsbücher werden. Nach der 0:3-Hinspielniederlage unterlag Borussia bei den Rangers mit 0:8. Dies ist bis dato die höchste Europapokal-Niederlage der Gladbacher, die damals mit Spielern wie Franz Brungs, Albert Brülls und Friedhelm Frontzeck antraten.

In insgesamt fünf weiteren Europapokal-Duellen mit den Rangers, dem FC Aberdeen und Dundee United schlug sich der Bundesligaclub etwas besser. Zwar fiel auch die zweite von drei Niederlagen auf der Insel mit 0:5 bei Dundee United recht hoch aus, doch in drei Auswärtsspielen in Schottland blieben die Gladbacher bei den Rangers (1:1), Dundee United (0:0) und Aberdeen (3:2) ohne Niederlage. Beim 2:3 gegen die Rangers verlor Borussia nur knapp.

Insgesamt konnte Borussia in bislang zwölf Duellen mit schottischen Clubs viermal gewinnen und unterlag fünfmal. In den sechs K.o.-Runden setzten sich dreimal die Gladbacher und dreimal die schottischen Clubs durch. Die Partie im Celtic-Park am Mittwoch ist das 13. Aufeinandertreffen zwischen dem fünfmaligen deutschen Meister und einem schottischen Club.

(dpa)