Mönchengladbach: Gladbach gegen Spaniens Clubs: Ausgeglichene Bilanz

Mönchengladbach : Gladbach gegen Spaniens Clubs: Ausgeglichene Bilanz

Borussia Mönchengladbachs Europapokalbilanz gegen spanische Teams ist bei drei Siegen, vier Unentschieden und drei Niederlagen ausgeglichen. Alle Erfolge gab es dabei im UEFA-Cup: 1985/86 im Achtelfinale beim 5:1 gegen Real Madrid und 1974/75 in der gleichen Runde gegen Real Saragossa.

Damals entschied der spätere Cupsieger Gladbach sogar beide Begegnungen für sich (5:0/4:2).

Eine der drei Niederlagen war besonders bitter für die Elf vom Niederrhein: Im UEFA-Cup-Achtelfinale vor 30 Jahren gegen die „Königlichen” aus Madrid bedeutete das 0:4 das Aus für die Borussia, weil Real zuvor beim 1:5 in Düsseldorf ein Auswärtstor gelungen war. Im Duell mit Espanyol Barcelona verlor die Borussia 1987/88 in der ersten UEFA-Cup-Runde beim 0:1 und 1:4 beide Begegnungen.

Das Hinspiel im Sechzehntelfinale der Europa League am Donnerstag (21.05 Uhr/Kabel eins/Sky) bei Titelverteidiger FC Sevilla ist die Europacup-Premiere zwischen dem spanischen Tabellenfünften und der Borussia. Mönchengladbach hat in der Bundesliga als Dritter Kurs auf die Champions League genommen. In der Gruppenphase 2014/15 war im FC Villarreal (2:2, 1:1) bereits ein Verein aus der Primera Division Konkurrent der Gladbacher.

Der FC Sevilla hat von neun Heimspielen gegen deutsche Mannschaften in UEFA-Wettbewerben keines verloren (fünf Siege, vier Unentschieden).

(dpa)
Mehr von Aachener Zeitung