1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Mönchengladbach: Gladbach bangt um Jantschke: Verdacht auf Kreuzbandriss

Mönchengladbach : Gladbach bangt um Jantschke: Verdacht auf Kreuzbandriss

Das Verletzungspech beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach reißt nicht ab. Vor dem DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Werder Bremen am Dienstag (19.00 Uhr/Sky) fällt auch noch Tony Jantschke aus. Der Abwehrspieler hat sich im Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag eine Knieverletzung zugezogen.

Es besteht der Verdacht auf Kreuzbandriss. Eine Arthroskopie soll am Dienstag Klarheit bringen. Jantschke wäre nach Patrick Herrmann und Nico Schulz der dritte Borussenprofi mit einer schweren Knieverletzung.

„Das ist sehr bitter für uns”, sagte Trainer Andre Schubert, der im schlimmsten Falle gegen Bremen acht Spieler ersetzen muss. Lediglich bei Fabian Johnson besteht noch eine wenig Hoffnung, auf einen Einsatz, bei Ibrahima Traoré eher nicht.

„Wir müssen sehen, dass wir den großen Substanzverlust auffangen, was angesichts der vielen Verletzungen nicht einfach ist”, sagte Schubert. Dennoch müsse man jetzt in den restlichen beiden Spielen gegen Bremen und am Sonntag gegen Darmstadt alles raushauen. „Schon die große Kulisse ist Ansporn genug”, befand der Gladbacher Coach. Der Borussia-Park wird mit mehr als 53.000 Zuschauern fast ausverkauft sein.

Im Pokal treffen die Gladbacher zum fünften Mal auf Werder, dreimal konnten sich die Borussen durchsetzen. Das letzte Duell liegt allerdings schon mehr als 30 Jahre zurück. In Gladbach sind die Bremer seit fünf Jahren ohne Sieg, das Hinspiel in der Bundesliga gewannen die Bremer mit 2:1.

(dpa)