1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Mönchengladbach: Eberl kontert Weinzierl-Gerüchte: „Stehen zu unserem Trainer”

Mönchengladbach : Eberl kontert Weinzierl-Gerüchte: „Stehen zu unserem Trainer”

Sportdirektor Max Eberl hat ein Interesse von Borussia Mönchengladbach an der Verpflichtung von Augsburgs Trainer Markus Weinzierl dementiert. „Wir stehen zu unserem Trainer, da gibt es keine zwei Meinungen”, sagte Eberl am Freitag und stärkte damit VfL-Coach André Schubert den Rücken.

Auch Schubert selbst zeigte sich unbeeindruckt von den Spekulationen: „Ich beschäftige mich nullkommanull damit. Ich arbeite ganz normal und mache meinen Job.” Die „Bild”-Zeitung (Freitag) hatte berichtet, dass Weinzierl beim Fußball-Bundesligisten vom Niederrhein ein Kandidat als Schubert-Nachfolger sei.

Vor dem Duell mit Bayer Leverkusen am Samstag hob Schubert die Stärken des Tabellendritten hervor: „Sie sind läuferisch eine sehr, sehr starke Mannschaft mit sehr vielen Sprints.” Zudem könne die Werkself als sicherer Königsklassen-Teilnehmer ohne Druck auftreten.

Mit zwei Siegen in den verbleibenden beiden Saisonpartien will sich Gladbach Platz vier und damit die Teilnahme an den Champions-League-Playoffs sichern. „Wir haben noch zwei richtig schwere Spiele vor uns”, sagte Eberl. Am 34. Spieltag tritt die Borussia bei Darmstadt 98 an.

(dpa)