1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Berlin: Eberl: Gladbach noch weit entfernt von Schalke oder Dortmund

Berlin : Eberl: Gladbach noch weit entfernt von Schalke oder Dortmund

Sportdirektor Max Eberl sieht Borussia Mönchengladbach noch nicht auf Augenhöhe mit Fußball-Bundesligisten wie Schalke 04 oder Bayer Leverkusen. „Wir wollen uns nicht kleiner machen, als wir sind, aber wir sind von dieser Gruppe noch weit entfernt, auch wenn wir gerade einiges dafür tun, näher heranzurücken”, sagte Eberl in einem Interview der „Frankfurter Allgemeine Zeitung” (Samstag).

In dieser Gruppe wähnt Eberl Titelverteidiger und Spitzenreiter FC Bayern - „Bayern wird immer der Gejagte sein, das ist fast schon naturgegeben” -, den VfL Wolfsburg als potentesten und aussichtsreichsten Jäger für die nächsten Jahre sowie Leverkusen, Schalke oder auch Borussia Dortmund. Normalerweise müssten diese Vereine vor den Mönchengladbachern stehen. Platz sechs wäre für die Borussia aber immer noch ein herausragendes Ergebnis.

Tatsächlich kämpfen die Gladbacher derzeit um den direkten Einzug in die Champions League. Einen „sehr großen” Anteil daran hat laut Eberl Trainer Lucien Favre. Er passe perfekt zu Borussia Mönchengladbach und die Borussia passe perfekt zu Favre, betonte der Sportdirektor. „Lucien ist dabei, eine Ära zu prägen, und ich hoffe, dass er uns noch lange erhalten bleibt.”

(dpa)