1. Sport
  2. Fußball
  3. Borussia Mönchengladbach

Borussia Mönchengladbach bestätigt Koné-Verpflichtung

Neuzugang : Borussia Mönchengladbach bestätigt Koné-Verpflichtung

Borussia Mönchengladbach hat die Verpflichtung des französischen Mittelfeldtalentes Kouadio Koné bestätigt.

Der 19-Jährige wechselt sofort zum Fußball-Bundesligisten, spielt bis zum Saisonende aber noch weiter auf Leihbasis für den FC Toulouse in der zweiten französischen Liga. Koné unterschrieb einen Vertrag bis 2025 und soll im Sommer zur Borussia stoßen. Das teilten die Gladbacher am Donnerstag mit.

Als Ablösesumme sind rund 8,5 Millionen Euro im Gespräch. „Kouadio Koné ist ein hochinteressanter Spieler, den wir schon länger aus Spielen für die französischen Jugendnationalmannschaften und für seinen Klub FC Toulouse kennen“, sagte Gladbachs Sportchef Max Eberl. „Er ist ein großes Talent, um dass sich verschiedene Top-Clubs in Europa bemüht haben und wir freuen uns sehr, dass er sich für Borussia Mönchengladbach und die Bundesliga entschieden hat“

Zuvor hatte sein Club bereits den 18 Jahre alten Rechtsverteidiger Joe Scally vom New York City FC verpflichtet.

<aside class="park-embed-html"> <div id="fb-root"></div> <script async="1" defer="1" crossorigin="anonymous" src="https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&amp;version=v12.0" nonce="YyOXxVWC"></script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/borussia.mg/photos/a.410731853482/10157815278273483/" data-width="552"><blockquote cite="https://www.facebook.com/borussia.mg/photos/a.410731853482/10157815278273483/?type=3" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Borussia hat Kouadio Koné vom Toulouse Football Club verpflichtet. Der 19 Jahre alte defensive Mittelfeldspieler...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/8732173482">Borussia Mönchengladbach</a> on&nbsp;<a href="https://www.facebook.com/borussia.mg/photos/a.410731853482/10157815278273483/?type=3">Thursday, January 21, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren
(dpa)