1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

„You never talk alleng“, Folge 14: Wie Helge Hohl und Sascha Eller die Alemannia umkrempeln wollen

„You never talk alleng“, Folge 14 : Wie Helge Hohl und Sascha Eller die Alemannia umkrempeln wollen

Erst der Becherwurf und dann die überraschende Freistellung von Fuat Kilic. Was seitdem passiert ist, wie es am Tivoli weitergeht und was die Verantwortlichen sagen: Geschäftsführer Sascha Eller und Sportdirektor Helge Hohl stehen im Podcast Rede und Antwort.

Vor einer Woche hat sich Alemannia Aachen von Trainer Fuat Kilic getrennt. Die interne Entscheidung sorgt weiter für Gesprächsbedarf. Auch innerhalb der Mannschaft. Die Spieler haben sich klar positioniert. Selbst Spieler, die sonst bei Fragen nach dem Trainer meistens die Rufumleitung aktivieren. Sie halten den Schritt weder für nachvollziehbar noch für nachvollziehbar erklärt. Selten hat sich ein Team so eindeutig geäußert.

Wir müssen also reden. Unsere Redaktion hat sich mit den Verantwortlichen am Tivoli getroffen. Geschäftsführer Sascha Eller und Sportdirektor Helge Hohl versuchen in unserem Alemannia-Podcast „You never talk alleng“, die polarisierende Trennung transparent zu machen. Aus ihrer Sicht ließ sie sich nicht länger aufschieben.

Interimstrainer Hohl beschreibt seine komplizierte Ausgangslage: Er muss ein Team auf seine Seite bekommen, dem er gerade die Bezugsperson genommen hat. Weil es gerade sehr viele Fragen gibt, ist die neue Folge doppelt so lang wie gewöhnlich.

Im Podcast geht es auch um die neue Alemannia-DNA, überraschende Aussagen zum Umgang mit Pyro-Fans, aber auch um den Einfluss von Sponsoren und die sportliche Perspektive, weil plötzlich der Aufstieg angepeilt wird – spätestens in der nächsten Saison.

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen am Tivoli informiert werden? Sie wollen keinen Spielbericht verpassen und immer auf dem Laufenden bleiben, wenn es um die Alemannia geht? Dann abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter!