Aachen/Lippstadt: Weniger Karten für Alemannia-Fans

Aachen/Lippstadt: Weniger Karten für Alemannia-Fans

Für das Regionalliga-Spiel am Montag (18.30 Uhr) gegen Alemannia Aachen hat Aufsteiger SV Lippstadt die Anzahl der Gästekarten von 1000 auf 500 reduziert. Begründung von Sicherheitschef Holger Klingebiel: „500 Aachener sind deutlich einfacher zu bändigen als 1000 oder 1500.“

<

p class="text">

Da Zweitligist SC Paderborn am Samstag den 1. FC Köln empfängt, wollten die Ordnungshüter verhindern, dass sich die rivalisierenden Fangruppen im Zug begegnen. „Durch den neuen Termin kommen von vorne herein weniger Aachener nach Lippstadt. Wir stehen hinter dieser Entscheidung“, betont Klingebiel bei der Waz.