Auswärtsspiel in Rödinghausen: Souveräner Alemannia-Sieg beim Zweiten

Auswärtsspiel in Rödinghausen : Souveräner Alemannia-Sieg beim Zweiten

Derzeit macht es den Alemannia-Fans Spaß, wie sich ihre Mannschaft präsentiert. Mit 2:0 (1:0) gewann Alemannia Aachen nun das Spiel beim Zweiten der Fußball-Regionalliga West, dem SV Rödinghausen.

In der ersten Halbzeit legten beide Mannschaften locker flockig los und lieferten guten Fußball bei bestem Wetter. Über weite Strecken drückten die Aachener der Partie ihren Stempel auf. Dennoch dauerte es bis zur 41. Spielminute, als Rödinghausens Schlussmann Niclas Heimann einen Schuss noch abwehren konnte, dieser als Bogenlampe aber am zweiten Pfosten wieder herunterkam – und ein Abwehrkollege mit der Hand klärte. Den fälligen Handelfmeter verwandelte Vincent Boesen.

Mit der ersten halbwegs gefährlichen Situation gelang Aachen in Durchgang zwei der zweite Treffer (63.). Robin Garnier flankte auf Boesen, der per Direktabnahme das Spielgerät in die Maschen zimmerte. Ein echtes Traumtor.

Und weil die Alemannia keine ernstzunehmende Chance von Rödinghausen zuließ, blieb es bei diesem Ergebnis. Aachens Matti Fiedler sah noch Gelb-Rot (86.).

Mehr von Aachener Zeitung