Wattenscheid/Aachen: Schwache Alemannia verliert in Wattenscheid

Wattenscheid/Aachen: Schwache Alemannia verliert in Wattenscheid

Es sollte der Befreiungsschlag werden, doch es kam anders: Alemannia Aachen verliert bei der SG Wattenscheid 09 mit 1:3 (1:2). Es ist die vierte Niederlage aus den letzten fünf Spielen in der Fußball-Regionalliga.

Vor 1885 Zuschauern im Lohrheidestadion erwischte die Benbennek-Elf zwar einen Blitzstart, Florian Rüter traf nach zwei Minuten, aber die Gastgeber drehten die Begegnung noch vor dem Seitenwechsel. Adrian Schneider (14.) und Güngör Kaya (42.) nutzten Unachtsamkeiten in der Defensive.

Den besseren Beginn in den zweiten Durchgang erwischte diesmal die SG 09. Nico Buckmaier vollendete einen Konter mit einem Schuss in den Winkel zum 3:1-Endstand (49.). Aachen wirkte planlos in der Offensive und leistete sich viele vermeidbare Fehler im Aufbau sowie Abwehrverhalten. Ohne Frederic Löhe wäre die Niederlage deutlich höher ausgefallen.

Der TSV befindet sich nach fünf sieglosen Partien in einer ernstzunehmenden Krise.