1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Erdrutschsieg: Ralf Hochscherff ist der neue Präsident von Alemannia Aachen

Erdrutschsieg : Ralf Hochscherff ist der neue Präsident von Alemannia Aachen

Am Samstag hat Alemannia Aachen auf der Mitgliederversammlung für Ralf Hochscherff als neuen Präsidenten gestimmt. Er bekam rund 70 Prozent der Stimmen.

Ein Mitglied der Alemannia hat während der Mitgliederversammlung einen neuen Platz gefunden: Ralf Hochscherff wurde zum Präsidenten von Alemannia Aachen gewählt und durfte demnach vorne auf der Bühne Platz nehmen. Er konnte sich bei der Wahl gegen seinen Konkurrenten Thomas Gronen durchsetzen.

Gronen und sein Team aus erfahrenen Präsidiumsmitgliedern hatten sich zur Wahl gestellt und auf Erfahrung und Kontinuität gesetzt. Ralf Hochscherff und sein Team sehen sich selbst als eine Art Neuanfang und wollen auf die Themen Transparenz und bessere Kommunikation setzten.

Die Stimmung bei der Versammlung auf dem Tivoli entbrannte spätestens bei der Verkündung des Wahlsieges. Standing Ovations, viel Applaus und Fangesänge von den oberen Rängen begleiteten den Sieg des 44-Jährigen.

Bei der Wahl entfielen 229 Stimmen auf Ralf Hochscherff und nur 94 auf den 49-jährigen Gronen. Eine Stimme war ungültig, drei Mitglieder haben sich enthalten.

Dem Präsidenten Hochscherff sollten Andreas Görtges als Vizepräsident, Tobias Fischer als Schatzmeister und Heiko Platz als Beisitzer folgen. Alle drei wurden jeweils mit rund 80 Prozent gewählt.

  • Andreas Görtges: 315 abgegebene Stimmen, 312 gültig, 252 ja, 49 nein, 11 enthalten
  • Tobias Fischer: 316 abgegebene Stimmen, 313 gültig, 258 ja, 45 nein, 10 enthalten
  • Heiko Platz: 316 abgegebene Stimmen, 256 ja, 44 nein, 13 enthalten

Alle drei haben die Wahl angenommen.

In unserem Blog können sie die Mitgliederversammlung live verfolgen.

Initial rendered content