1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Netzschau zum Spiel Rot-Weiss Essen gegen Alemannia Aachen

Netzschau zur Essen-Niederlage : Who you gonna call? Fuat Kilic!

In Essen saß Alemannias Rekordtrainer Fuat Kilic nach anderthalb Jahren wieder auf der schwarz-gelben Bank. Und lange sah es an der Hafenstraße so aus, als würde er erneut mit einem 1:1 in seine Aachener Amtszeit starten. Doch dann kam die Nachspielzeit. Hat trotzdem Hoffnung in die Zukunft: die Netzschau.

Der Oktober ist der Gruselmonat im Jahr mit dem Halloween-Fest am Ende des Monats. Gruselig waren auch viele Ergebnisse der Alemannia in den vergangenen Wochen. Und das hatte Konsequenzen. Aber dazu später mehr. Bleiben wir erst einmal bei Halloween. Da gibt es Grusel-Clowns, viele ehemalige „Haus des Geldes“-Overalls, die nun für das „Squid Game“ verwendet werden, Zombies und natürlich Geister.

Und Geister kann man natürlich jagen (im Fall der Alemannia sollte man die bösen besser verjagen). Also zumindest im Film. Zumindest taten das die Ghostbusters 1984 und 1989. Passend zur aktuellen Gruselzeit steht mit „Ghostbusters: Legacy“ die späte Fortsetzung in den Startlöchern.

Spielt hier eigentlich alles keine Rolle, wenn da nicht der Titelsong wäre. Na, schon einen Ohrwurm im Kopf? Nein? Ray Parker Jr. … Gostbusters … Who you gonna call … Also bitte!?

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/Fe93CLbHjxQ?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Wie schon gesagt: Auch rund um den Tivoli war es in den vergangenen Wochen spielerisch und ergebnistechnisch zum Davonlaufen. Daher musste der erst im Sommer installierte Patrick Helmes zu Beginn der Woche seine Sachen packen. Ein neuer Trainer musste her. Und jetzt bitte noch einmal dem „Ghostbusters“-Ohrwurm freien Lauf lassen:

„Wenn’s in Aachen nicht läuft,
und der Mist sich häuft …
Who you gonna call?
FUAT KILIC!“

Genau! Fuat Kilic. Alemannias Rekordtrainer wurde am Freitag, rund 24 Stunden vor dem Anstoß des Westschlagers als neuer alter, alter neuer, wie auch immer, erneut als Trainer vorgestellt. Damit startete der 48-Jährige in seine zweite Amtszeit als schwarz-gelber Übungsleiter.

<aside class="park-embed-html"> <div id="fb-root"></div> <script async="1" defer="1" crossorigin="anonymous" src="https://connect.facebook.net/de_DE/sdk.js#xfbml=1&amp;version=v12.0" nonce="7GjkWLYh"></script><div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/AlemanniaAachen/posts/4519573058089242" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/188870554492869/posts/4519573058089242/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Fuat Kilic wird neuer Cheftrainer bei Alemannia Aachen. Der 48-Jährige kehrt damit nach anderthalbjähriger Auszeit an...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/188870554492869">Alemannia Aachen</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/188870554492869/posts/4519573058089242/">Friday, October 29, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Und das in einer sportlich extrem schwierigen Phase. In der Regionalliga West hatte Aachen bis dahin in 13 Spielen gerade einmal zehn Punkte geholt. Im FVM-Pokal hatten sich die Kaiserstädter zwei Tage vor Kilics Comeback mit Ach und Krach in der ersten Runde gegen Viktoria Arnoldsweiler durchgesetzt. Es mangelt an Selbstvertrauen, einer spielerischen Linie, Defensivarbeit, Toren, Ideen, Kreativität … Der Kader bietet wohl mehr Baustellen als die Stadt Aachen auf.

Mit Kilic sollen diese Probleme angegangen und möglichst schnell behoben werden, denn die Alemannia befindet sich in akuter Abstiegsgefahr und über diese Variante zu schreiben ist selbst für den Gruselmonat Oktober zuviel des Guten. Denn ob und wie die Kartoffelkäfer das verkraften könnten, darüber möchten wir an dieser Stelle lieber nicht spekulieren.

Kilic ist sicher nicht die kreativste Lösung. Das sagt auch unser Sportredakteur Benjamin Jansen in seinem Kommentar.

Kilic ist aber die naheliegendste Lösung. Der in der Türkei geborene Coach bringt den berühmt-berüchtigten Stallgeruch mit. Er kennt den Tivoli, er kennt die Verantwortlichen, er kennt die Fans, er weiß um die Erwartungen, er kennt Teile der Mannschaft. Er braucht keine große Eingewöhnungsphase. Das zeigte sich auch daran, dass er das schwierige Spiel gegen Rot-Weiss Essen, dem Tabellenführer der Liga (dazu kommen wir gleich noch), nicht aus dem Weg gehen wollte. Dabei konnte er nach der Vertragsunterschrift gerade noch eine Trainingseinheit mit seinem Team absolvieren, ehe die Koffer für das Traditionsduell gepackt werden mussten.

<aside class="park-embed-html"> <div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/OecherLegion/posts/4920172391340681" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/495000617191236/posts/4920172391340681/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>FUAT KILIC KEHRT ZURÜCK ZUR ALEMANNIA Der Mann kennt alle Wege und alle Türen rund um den Tivoli. In der schweren Zeit...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/495000617191236">Öcher Legion</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/495000617191236/posts/4920172391340681/">Friday, October 29, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Als Kilic vor rund anderthalb Jahren seinen Vertrag in Aachen auslaufen ließ, wollte er danach neue Aufgaben übernehmen. Möglichst mindestens eine Liga höher als die ungeliebte Regionalliga, deren Aufstiegsstruktur ihm widerstrebt. Und auch die finanzielle Situation der Alemannia macht einem das Arbeiten nicht unbedingt leicht. Verständlich also, dass man irgendwann nicht mehr Jahr um Jahr meist eine komplett neue Mannschaft aufbauen will und dennoch sportlich erfolgreich sein möchte. Am liebsten wie in der Saison 2018/19 an deren Ende der Sieg im FVM-Pokal stand. Die Belohnung: die DFB-Pokal-Erstrunde 2019/20 mit einem Spiel gegen den Bundesligisten und Champions-League-Teilnehmer Bayer Leverkusen auf einem pickepackevollen Tivoli.

Die vergangenen Jahre liefen für die Alemannia zunächst unter Stefan Vollmerhausen, dann dem Interimstrainer-Duo Dietmar Bodzek/Kristoffer Andersen und nun unter Patrick Helmes alles andere als rund. Doch auch bei Kilic tat sich nicht viel. Nun ist er wieder zurück. Die Situation bei der Alemannia hat sich nicht wirklich verbessert seit seinem Abgang. Im Gegenteil. Und auch die Regionalliga ist noch die, die sie bei seinem Abgang war. Und dennoch: Als Kilic gleich bei seinem ersten interview am Tivoli sagte, dass es für ihn eine „Herzensangelegenheit und auch ein bisschen wie nach Hause kommen ist“, glaubt man ihm das. Und das wird der Mannschaft und dem gesamten Umfeld rund um den Tivoli guttun!

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/BpKdvNuhPDU?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Man darf aber nun auch keine Wunderdinge erwarten! Nur, weil Kilic zurück ist, wird die Mannschaft nicht plötzlich am Saisonende den unter ihm meist standardmäßigen sechsten Platz erreichen. Auch im FVM-Pokal wird man nicht auf einmal einfach durchmarschieren. Auf Kilic warten eine Menge Aufgaben.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Alemannia Aachen und die Rückkehr des Königs <a href="https://t.co/e8oD4WcUY4">https://t.co/e8oD4WcUY4</a></p>&mdash; Carl (@Ballkontrolle) <a href="https://twitter.com/Ballkontrolle/status/1454050817284182018?ref_src=twsrc%5Etfw">October 29, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

So muss er zum Beispiel Hamdi Dahmani wieder in die Spur bekommen. Den Stürmer wollte Kilic während seiner Amtszeit immer in Aachen sehen, geklappt hat es erst jetzt mit den beiden. Und ohne zu viel verraten zu wollen: In Essen kann man sich schon einbilden von etwas gesehen zu haben. Auch Mergim Fejzullahu, dessen zweites Engagement am Tivoli schon beendet schien, ist ein Spieler für Kilic. Unter ihm hat Aachens Nummer zehn funktioniert, Kilic und Fejzullahu können miteinander. Und so wie Kilic zurück war, war auch Fejzullahu wieder Teil des Mannschaftstrainings und stand in Essen nicht nur auf dem Spielberichtsbogen, er wurde sogar eingewechselt.

Wenn Kilic etwas kann, dann eine Mannschaft moderieren und aus ihr eine Einheit bilden. Auch sein einstiger Rohdiamant Alexander Heinze, der unter Vollmerhausen nicht nur Leistungsprobleme hatte, könnte vielleicht wieder ein Thema werden? Zumindest hat der Innenverteidiger bislang noch keinen neuen Verein und ist regelmäßig auf dem Tivoli bei den Heimspielen zu Gast und schaut sich seine ehemaliges Team an. Kilic könnte auch ihn wieder hinbekommen, Aber das ist alles spekulativ.

<aside class="park-embed-html"> <div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/Alemanniafans/posts/6337940252914919" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/216239621751710/posts/6337940252914919/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>🖤💛Mitteilung💛🖤 Welcome back Coach Am Freitag Mittag präsentierte die Alemannia einen alten bekannten auf der...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/216239621751710">Interessengemeinschaft der Alemannia Fans und Fan-Clubs &quot;Fan-IG&quot; e.V.</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/216239621751710/posts/6337940252914919/">Friday, October 29, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Fakt hingegen ist: Am Samstag war wieder Matchday!

<aside class="park-embed-html"> <div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/BlackEaglesAachen/posts/283483540448895" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/100063617528852/posts/283483540448895/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>-MATCHDAY- Wir fangen bei Null an und wir sind bereit. Die Hafenstraße wartet schon auf uns.</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/BlackEaglesAachen">Black Eagles</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/100063617528852/posts/283483540448895/">Friday, October 29, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Und es war nicht irgendein Matchday. Es war Traditionsduell! Westschlager! Rot-Weiss Essen gegen Alemannia Aachen!

<aside class="park-embed-html"> <div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/DieKartoffelkaefer/posts/301445695314978" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/100063486493565/posts/301445695314978/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Matschday ☝️ Sind wir mal heute gespannt ob der Geist von Kilic direkt in die Spieler übergeht und wir uns ein geiles...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/DieKartoffelkaefer">Die Kartoffelkäfer</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/100063486493565/posts/301445695314978/">Saturday, October 30, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Während Martin vom Hofe, Alemannias Ex-Geschäftsführer mit Essener Vergangenheit zwar in Essen, aber nur am Bahnhof war …

<aside class="park-embed-html"> <div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/mavoho/posts/10227163659744152" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/1437280429/posts/10227163659744152/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Zwar gerade in Essen aber auf der Durchfahrt an die Ostsee zum Greifswalder FC! Wünsche ein tolles Traditionsduell an der Hafenstraße!</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/mavoho">Martin Vom Hofe</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/1437280429/posts/10227163659744152/">Saturday, October 30, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

… schwelgte man auf der Insel noch in Erinnerungen an besondere Auftritte der Schwarz-Gelben an der Hafenstraße:

<aside class="park-embed-html"> <div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/AlemanniaAachenUK/posts/560038781948940" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/100038284699122/posts/560038781948940/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Only 30 minutes until kick off. No better time to show this video from Aachen&#039;s win back in 2018. This was one of my...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/AlemanniaAachenUK">Alemannia Aachen UK Supporters Branch</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/100038284699122/posts/560038781948940/">Saturday, October 30, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Andere waren schon besonders früh vor Ort, denn aufgrund von Baustellen und Umleitungen und drohendem Verkehrschaos wurde vorab um eben eine frühzeitige Anreise gebeten. Um 12 Uhr mittags war von Verkehrschaos weit und breit nichts zu sehen. Aber gut, der frühe Vogel kommt früh – oder so ähnlich.

<aside class="park-embed-html"> <div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/klenkesbrueder/posts/5481156308577776" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/267228759970583/posts/5481156308577776/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Die Ruhe vor dem Sturm. Aussichtslose Lage, Kilic-Comeback ... Da geht doch was! 💪 Nur der TSV!</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/267228759970583">Klenkes Brüder</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/267228759970583/posts/5481156308577776/">Saturday, October 30, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Irgendwann wurden die Zugänge geöffnet und die Schwarz-Gelben füllten den Gästeblock: Etwas mehr als 800 Schlachtenbummler waren ins Ruhrgebiet gefahren, um die Mannschaft beim Kilic-Comeback zu unterstützen. Und das taten sie lautstark. Über 11.200 Zuschauer waren vor Ort, zu hören waren fast immer nur die Aachener!

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="instagram-media" data-instgrm-captioned data-instgrm-permalink="https://www.instagram.com/p/CVqdUXzIdiY/?utm_source=ig_embed&amp;utm_campaign=loading" data-instgrm-version="14" style=" background:#FFF; border:0; border-radius:3px; box-shadow:0 0 1px 0 rgba(0,0,0,0.5),0 1px 10px 0 rgba(0,0,0,0.15); margin: 1px; max-width:658px; min-width:326px; padding:0; width:99.375%; width:-webkit-calc(100% - 2px); width:calc(100% - 2px);"><div style="padding:16px;"> <a href="https://www.instagram.com/p/CVqdUXzIdiY/?utm_source=ig_embed&amp;utm_campaign=loading" style=" background:#FFFFFF; line-height:0; padding:0 0; text-align:center; text-decoration:none; width:100%;" target="_blank"> <div style=" display: flex; flex-direction: row; align-items: center;"> <div style="background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; flex-grow: 0; height: 40px; margin-right: 14px; width: 40px;"></div> <div style="display: flex; flex-direction: column; flex-grow: 1; justify-content: center;"> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; margin-bottom: 6px; width: 100px;"></div> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; width: 60px;"></div></div></div><div style="padding: 19% 0;"></div> <div style="display:block; height:50px; margin:0 auto 12px; width:50px;"><svg width="50px" height="50px" viewBox="0 0 60 60" version="1.1" xmlns="https://www.w3.org/2000/svg" xmlns:xlink="https://www.w3.org/1999/xlink"><g stroke="none" stroke-width="1" fill="none" fill-rule="evenodd"><g transform="translate(-511.000000, -20.000000)" fill="#000000"><g><path d="M556.869,30.41 C554.814,30.41 553.148,32.076 553.148,34.131 C553.148,36.186 554.814,37.852 556.869,37.852 C558.924,37.852 560.59,36.186 560.59,34.131 C560.59,32.076 558.924,30.41 556.869,30.41 M541,60.657 C535.114,60.657 530.342,55.887 530.342,50 C530.342,44.114 535.114,39.342 541,39.342 C546.887,39.342 551.658,44.114 551.658,50 C551.658,55.887 546.887,60.657 541,60.657 M541,33.886 C532.1,33.886 524.886,41.1 524.886,50 C524.886,58.899 532.1,66.113 541,66.113 C549.9,66.113 557.115,58.899 557.115,50 C557.115,41.1 549.9,33.886 541,33.886 M565.378,62.101 C565.244,65.022 564.756,66.606 564.346,67.663 C563.803,69.06 563.154,70.057 562.106,71.106 C561.058,72.155 560.06,72.803 558.662,73.347 C557.607,73.757 556.021,74.244 553.102,74.378 C549.944,74.521 548.997,74.552 541,74.552 C533.003,74.552 532.056,74.521 528.898,74.378 C525.979,74.244 524.393,73.757 523.338,73.347 C521.94,72.803 520.942,72.155 519.894,71.106 C518.846,70.057 518.197,69.06 517.654,67.663 C517.244,66.606 516.755,65.022 516.623,62.101 C516.479,58.943 516.448,57.996 516.448,50 C516.448,42.003 516.479,41.056 516.623,37.899 C516.755,34.978 517.244,33.391 517.654,32.338 C518.197,30.938 518.846,29.942 519.894,28.894 C520.942,27.846 521.94,27.196 523.338,26.654 C524.393,26.244 525.979,25.756 528.898,25.623 C532.057,25.479 533.004,25.448 541,25.448 C548.997,25.448 549.943,25.479 553.102,25.623 C556.021,25.756 557.607,26.244 558.662,26.654 C560.06,27.196 561.058,27.846 562.106,28.894 C563.154,29.942 563.803,30.938 564.346,32.338 C564.756,33.391 565.244,34.978 565.378,37.899 C565.522,41.056 565.552,42.003 565.552,50 C565.552,57.996 565.522,58.943 565.378,62.101 M570.82,37.631 C570.674,34.438 570.167,32.258 569.425,30.349 C568.659,28.377 567.633,26.702 565.965,25.035 C564.297,23.368 562.623,22.342 560.652,21.575 C558.743,20.834 556.562,20.326 553.369,20.18 C550.169,20.033 549.148,20 541,20 C532.853,20 531.831,20.033 528.631,20.18 C525.438,20.326 523.257,20.834 521.349,21.575 C519.376,22.342 517.703,23.368 516.035,25.035 C514.368,26.702 513.342,28.377 512.574,30.349 C511.834,32.258 511.326,34.438 511.181,37.631 C511.035,40.831 511,41.851 511,50 C511,58.147 511.035,59.17 511.181,62.369 C511.326,65.562 511.834,67.743 512.574,69.651 C513.342,71.625 514.368,73.296 516.035,74.965 C517.703,76.634 519.376,77.658 521.349,78.425 C523.257,79.167 525.438,79.673 528.631,79.82 C531.831,79.965 532.853,80.001 541,80.001 C549.148,80.001 550.169,79.965 553.369,79.82 C556.562,79.673 558.743,79.167 560.652,78.425 C562.623,77.658 564.297,76.634 565.965,74.965 C567.633,73.296 568.659,71.625 569.425,69.651 C570.167,67.743 570.674,65.562 570.82,62.369 C570.966,59.17 571,58.147 571,50 C571,41.851 570.966,40.831 570.82,37.631"></path></g></g></g></svg></div><div style="padding-top: 8px;"> <div style=" color:#3897f0; font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; font-style:normal; font-weight:550; line-height:18px;">View this post on Instagram</div></div><div style="padding: 12.5% 0;"></div> <div style="display: flex; flex-direction: row; margin-bottom: 14px; align-items: center;"><div> <div style="background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; height: 12.5px; width: 12.5px; transform: translateX(0px) translateY(7px);"></div> <div style="background-color: #F4F4F4; height: 12.5px; transform: rotate(-45deg) translateX(3px) translateY(1px); width: 12.5px; flex-grow: 0; margin-right: 14px; margin-left: 2px;"></div> <div style="background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; height: 12.5px; width: 12.5px; transform: translateX(9px) translateY(-18px);"></div></div><div style="margin-left: 8px;"> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 50%; flex-grow: 0; height: 20px; width: 20px;"></div> <div style=" width: 0; height: 0; border-top: 2px solid transparent; border-left: 6px solid #f4f4f4; border-bottom: 2px solid transparent; transform: translateX(16px) translateY(-4px) rotate(30deg)"></div></div><div style="margin-left: auto;"> <div style=" width: 0px; border-top: 8px solid #F4F4F4; border-right: 8px solid transparent; transform: translateY(16px);"></div> <div style=" background-color: #F4F4F4; flex-grow: 0; height: 12px; width: 16px; transform: translateY(-4px);"></div> <div style=" width: 0; height: 0; border-top: 8px solid #F4F4F4; border-left: 8px solid transparent; transform: translateY(-4px) translateX(8px);"></div></div></div> <div style="display: flex; flex-direction: column; flex-grow: 1; justify-content: center; margin-bottom: 24px;"> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; margin-bottom: 6px; width: 224px;"></div> <div style=" background-color: #F4F4F4; border-radius: 4px; flex-grow: 0; height: 14px; width: 144px;"></div></div></a><p style=" color:#c9c8cd; font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; line-height:17px; margin-bottom:0; margin-top:8px; overflow:hidden; padding:8px 0 7px; text-align:center; text-overflow:ellipsis; white-space:nowrap;"><a href="https://www.instagram.com/p/CVqdUXzIdiY/?utm_source=ig_embed&amp;utm_campaign=loading" style=" color:#c9c8cd; font-family:Arial,sans-serif; font-size:14px; font-style:normal; font-weight:normal; line-height:17px; text-decoration:none;" target="_blank">A post shared by Hellboy1907 (@hellboy__1907)</a></p></div></blockquote> <script async src="//platform.instagram.com/en_US/embeds.js"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Instagram. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Und die wünschten sich natürlich den Auswärtssieg. Dabei war die Sachen auf dem Papier klar und deutlich: Essen, Tabellenführer, zwar mit kleiner Ergebniskrise in den vergangenen Spielen, aber dennoch haushoher Favorit gegen die Alemannia, die die erste Trainerentlassung gerade hinter sich gebracht hatte, in der Liga bisher kaum positiv auf sich aufmerksam machen konnte und teilweise noch mit Verletzungssorgen zu kämpfen hatte.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="de" dir="ltr">Heute ist Samstag, der 30. Oktober 2021. Ein Tag wie gemacht für einen Auswärtssieg von Alemannia Aachen bei Rot-Weiß Essen. Au huur!</p>&mdash; Carl (@Ballkontrolle) <a href="https://twitter.com/Ballkontrolle/status/1454371757956157445?ref_src=twsrc%5Etfw">October 30, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Das Spiel war noch keine sieben Minuten alt, da schienen sich die schlimmsten Befürchtungen aller, die es mit den Schwarz-Gelben halten, zu bewahrheiten: Essen ging durch Zlatko Janjić mit 1:0 in Führung. Aachen fehlte der Zugriff, man war zu weit von den Gegenspielern, die Struktur fehlte noch. Kein guter Auftakt. Aber Kilic feuerte sein Team permanent von der Seitenlinie an. Ein vertrautes Bild. Als wäre er nie weg gewesen. Hier eine kleine taktische Umstellung, da ein paar motivierende Worte. Die Alemannia kam besser in die Partie. Man bot Essen spielerisch nicht Paroli, aber dafür umso mehr kämpferisch.

Der verdiente Lohn für diesen Einsatz folgte kurz vor dem Pausenpfiff. In der 44. Minute köpfte Dahmani eine Flanke von Jannis Held ins Tor der Gastgeber.

<aside class="park-embed-html"> <div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/JoeMediawork/posts/290291229766639" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/100063572917582/posts/290291229766639/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>Der Ausgleich an der Hafenstraße! Der 2-1 Sieg für Essen geht unter´m Strich in Ordnung, auf die Leistung unserer Jungs kann man aufbauen.</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/JoeMediawork">Joe Mediawork on Tour</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/100063572917582/posts/290291229766639/">Saturday, October 30, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Ausgerechnet Dahmani, der von den Rot-Weissen zurück an den Tivoli gewechselt war. Ausgerechnet Dahmani, den Kilic während seiner ersten Amtszeit in der Soers immer haben wollte, aber nie bekam. Ausgerechnet Dahmani, der in dieser Saison noch keine wirklich gelungene Aktion hatte. War das der Kilic-Effekt? Egal! Ausgleich! Essen geschockt, Aachen auf Kurs. Halbzeit!

<aside class="park-embed-html"> <div class="fb-post" data-href="https://www.facebook.com/AachenFanatics/posts/4659240050792701" data-width="552"><blockquote cite="https://graph.facebook.com/319143238135759/posts/4659240050792701/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><p>So sah es in der Halbzeit aus, aber wat soll ich euch sagen, Aachen hat leider verloren. Aaaaaaber endlich war mal biss...</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/319143238135759">Aachen Fanatics</a> on&nbsp;<a href="https://graph.facebook.com/319143238135759/posts/4659240050792701/">Saturday, October 30, 2021</a></blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

In der zweiten Hälfte warf die Tivoli-Truppe alles in die Waagschale, was nur ging. Essen hatte zwar Chancen, aber irgendwie war das Unentschieden doch gerecht. Die einen spielten Fußball, die anderen kämpften ihn. Von wegen „keine Chance“ und „das wird ein Schlachtfest“. Die Alemannia hielt mit Mann und Maus(e) gegen die Angriffe der Heimmannschaft und die Schwarz-Gelben im Gästeblock gaben alles, um ihrem Team zu helfen.

<aside class="park-embed-html"> <div class="fb-video" data-href="https://www.facebook.com/DieKartoffelkaefer/videos/583573989641429/"><blockquote cite="https://www.facebook.com/DieKartoffelkaefer/videos/583573989641429/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><a href="https://www.facebook.com/DieKartoffelkaefer/videos/583573989641429/"></a><p>Der Support stimmt heute auf jeden Fall 👍💪 Danke an Andreas Winands für das Video aus Essen.</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/DieKartoffelkaefer">Die Kartoffelkäfer</a> on Saturday, October 30, 2021</blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Das Ende der regulären Spielzeit war erreicht. Immer noch zeigte die Anzeigetafel ein 1:1. Immer noch hielten die Aachener etwas zählbares in ihren Händen. Es begann die Nachspielzeit, die bislang in der Saison nur selten ein Freund der Alemannia war. Und auch in Essen stellte sie sich erbarmungslos gegen die Kaiserstädter. Die eigentliche Nachspielzeit von drei Minuten war rum, doch der Schiedsrichter gab Essen munter einen Eckstoß nach dem anderen. Darüber war auch Kilic nicht glücklich, wie er im Anschluss an die Partie in der Pressekonferenz sagte:

<aside class="park-embed-html"> <iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/4RPD7DlnCe0?feature=oembed" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe> </aside>
Dieses Element enthält Daten von YouTube. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Es lief die 95. Minute, es erfolgte der letzte Eckstoß der Partie und Essens Felix Herzenbruch machte seinem Namen alle Ehre, traf zum 2:1-Siegtreffer für seine Mannschaft und ließ niedergeschmetterte Aachener zurück …

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">😫😫😫😫😫😫😫😫😫😫😫😫<br><br>After falling behind early, Aachen fought back to get themselves back into the match but have conceded a 95th minute goal to lose 2-1<br><br>:(</p>&mdash; Alemannia Aachen UK (@AlemanniaUK) <a href="https://twitter.com/AlemanniaUK/status/1454447211572613127?ref_src=twsrc%5Etfw">October 30, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Schaut man nur auf die Spielanteile und die Chancen, geht der Sieg für Essen sicher in Ordnung. Aber mit Blick auf die Situation der Alemannia und diesem Spiel dann, wäre ein Unentschieden mehr als in Ordnung gewesen. Bitter! Aber die Fans konnten zurecht stolz auf ihr Team sein, das vielleicht schon etwas von Kilics Auffassung von Einstellung Hingabe aufgenommen hat. Sogar Mergim Fejzullahu, eher jemand aus der Abteilung Ballvirtuose, grätsche sich über den Platz und dürfte unter dem neuen alten, alten neuen Trainer wieder verstärkt in den Fokus rücken. Olé Alemannia!

<aside class="park-embed-html"> <div class="fb-video" data-href="https://www.facebook.com/klenkesbrueder/videos/573278030457836/"><blockquote cite="https://www.facebook.com/klenkesbrueder/videos/573278030457836/" class="fb-xfbml-parse-ignore"><a href="https://www.facebook.com/klenkesbrueder/videos/573278030457836/"></a><p>War das Ende gestern bitter? Auf jeden Fall. Aber man konnte stolz auf die Leistung sein! Man hat nichts erwartet im Vorfeld und umso mehr bekommen. Es gibt noch vieles, an dem gearbeitet werden muss. Aber mit dem Willen, wird es in den kommenden Woche Punkte geben! Und die müssen jetzt auch her! Willkommen zurück, Fuat!</p>Posted by <a href="https://www.facebook.com/267228759970583">Klenkes Brüder</a> on Sunday, October 31, 2021</blockquote></div> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Facebook. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Um noch einmal auf den Anfang dieser doch etwas längeren Netzschau zu kommen, bitte noch einmal „Ghostbusters“ im Kopf anschalten und um folgende Zeile ergänzen:

„Fehlt dem Spiel der Kick,
gibt’s ‘nen einfachen Trick!
Who you gonna call?
FUAT KILIC!“

Bereits am kommenden Freitag geht es für die Alemannia weiter. Dann empfängt man den SV Straelen auf dem Tivoli. Dort kann Kilic wieder auf „seiner“ Trainerbank Platz nehmen, aufspringen, anfeuern, taktieren und mit „seiner“ Alemannia hoffentlich einen ganz wichtigen Heimsieg einfahren!

„Die Netzschau greift nun zum Telefon,
und ruft an, ihr wisst es schon!
Who you gonna call?
FUAT KILIC!“

Sie wollen immer über die neuesten Entwicklungen am Tivoli informiert werden? Sie wollen keinen Spielbericht verpassen und immer auf dem Laufenden bleiben, wenn es um Alemannia Aachen geht? Dann abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter!