Aachen: Mannschaftsrat wieder komplett, Titelrennen abgehakt

Aachen: Mannschaftsrat wieder komplett, Titelrennen abgehakt

In der Winterpause war nach den Suspendierungen von Frederic Löhe und Peter Hackenberg der Mannschaftsrat etwas ausgedünnt, nun ist die Spielervertretung bei Alemannia Aachen wieder komplett: Der Kader des Fußball-Regionalligisten wählte neben Kapitän Aimen Demai und dessen Stellvertreter Timo Staffeldt nun Dennis Dowidat und Tobias Mohr neu ins Gremium.

Abgänge gibt es im Aufgebot für das Spiel beim SV Rödinghausen: Neben den gesperrten Dominik Ernst (wird durch Nils Winter ersetzt) und Staffeldt fehlt weiterhin Taku Ito (Knöchelverletzung). Demai (Wade) trainierte am Donnerstag erstmals wieder mit der Mannschaft; ob es für einen Einsatz am Samstag (14.00 Uhr) reicht, steht noch nicht fest.

„Wir haben in dieser Woche verstärkt den Abschluss geübt“, sagt Chefcoach Fuat Kilic. Die Geradlinigkeit ging den Schwarz-Gelben zuletzt beim 0:1 gegen die Zweite des 1. FC Köln wieder ab. Aus dem Titelrennen hat sich Alemannia verabschiedet, „da müsste schon mehr als ein Weltwunder geschehen. Aber wir haben die Verantwortung, Fans und Umfeld weiterhin jede Woche zufriedenzustellen.“

Anders als noch in der letzten Saison, als das Team zu den Partien in Lotte und Rödinghausen schon tags zuvor anreiste, fährt der Bus nun erst am Spieltag los — um 8 Uhr.

(sch)
Mehr von Aachener Zeitung