Kilic: "Gegner wird uns alles abverlangen"