1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Aachen: Kein Verfahren gegen Alemannia

Kostenpflichtiger Inhalt: Aachen : Kein Verfahren gegen Alemannia

Zu unserem Bericht „Verein im Ausnahmezustand: Alemannia mit Negativschlagzeilen“ bezieht Alemannia Aachen Stellung: Der Verein sowie die Alemannia Aachen GmbH weisen darauf hin, dass es am 18. Januar nach einer internen Zusammenkunft nicht zu einer Schlägerei gekommen sei, sondern dass Harald Heinen den Geschäftsführer Sport, Alexander Klitzpera, zwei Mal körperlich attackiert habe.

Darvo aehb se ebi rde retnienn ksnmueatnZuf,m in rdene aeRmhn edr uene ianrehCrfet ersevlttogl dure,w inee evebalr aznguseeidsnentrAu eegbn,eg ni eendr lFoge rde ereLti sde unzeshmtwnusrtscciheNluags edr manlni,eaA Dr. Pplihip ,ßaK neeHni tlefirlts.ee rZu nltofisrse Elusnantsg ise es erst durfnuga sde lcnhtätei nrsigffA fua rzlKeipta oegm.ekmn

eumdZ ewsti die neAlaniam fadaru nhi, dass ied fawaSstlhcsntataat ideezrt redew wegne hnrizhgeeueintertSu ohnc weneg uellenxse brcahsissMu von etezShhelfncnoub eettmrt.li achN istneansndntK erd neaAnmial esxrtieti teidzer gicihleld ine defalusen tnt,lsaiEgrmnehrfvrue lsehcwe nov niaAelnam ahAenc eslstb gaesetonßn edru.w seeiDs hteiebz chsi uaf nei syennoam cbneSieh,r lwceshe mlenaAina hecaAn ggzneeunga i,ts dnu driw ggeen end tnennuabnek eresaVfsr eds cienhrbesS f.ürgteh nEi tSza ni der enatteturhstBcgri abhe dne crnEkuid ,ertwcek asds ied Elrntgteunmi muz lexunelse shbsiacurM conh daernna.u