Garnier: „Wir sind jetzt in der richtigen Spur“