Aachen: FVM-Pokal: Bemühte Aachener scheiden gegen Fortuna Köln aus

Aachen: FVM-Pokal: Bemühte Aachener scheiden gegen Fortuna Köln aus

Der Knockout kam in der 87. Minute. Markus Pazurek tauchte nach einer Ecke plötzlich vor Frederic Löhe auf und köpfte zum 2:0-Endstand ein. Alemannia Aachen ist trotz guter Leistung am Drittligisten Fortuna Köln gescheitert und aus dem Mittelrhein-Pokal geflogen.

Die Heimelf war im ersten Abschnitt die bessere Mannschaft. Nach zuletzt schwachen Auftritten in der Liga spielte die Alemannia auf Sicherheit. Mit zunehmender Spieldauer gelangen viele Kombinationen, aber das Tor schossen die Gäste: Nach einem Freistoß zimmerte der eingewechselte Ozan Yilmaz den Ball aus 18 Metern volley in den Winkel (45.+1).

Mit dem Seitenwechsel verflachte das Niveau der Begegnung. Der Sportclub aus Köln investierte nicht mehr als nötig, Aachen fiel spielerisch nicht viel ein. Viktor Maier hatte zwar zweimal den Ausgleich auf dem Fuß (47.) beziehungswiese Kopf (81.), doch das Glück war nicht auf Seiten des TSV.

(anü)
Mehr von Aachener Zeitung