1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Alemannia-Kader nimmt Formen an: Florian Rüter verlässt den Tivoli

Alemannia-Kader nimmt Formen an : Florian Rüter verlässt den Tivoli

Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen und Florian Rüter gehen in Zukunft getrennte Wege. Der Ende Juni auslaufende Vertrag des Mittelfeldspielers wird nicht verlängert.

Nach Gesprächen mit dem neuen Trainer Patrick Helmes habe man beschlossen,  die Position von Florian Rüter alternativ besetzen zu wollen, teilte Alemannia-Geschäftsführer Martin Baer am Freitag mit. „Flo hat sich immer sehr mit Alemannia Aachen identifiziert und wir bedanken uns für seinen Einsatz für unseren Verein“, sagte Bader. 

Rüter war zunächst 2015 vom SV Rödinghausen nach Aachen gewechselt, bevor er sich 2017 in Richtung KFC Uerdingen verabschiedete. Im Januar 2019 kehrte er schließlich zur Alemannia zurück. Der 30-Jährige stand in insgesamt viereinhalb Jahren in 116 Spielen für die Alemannia auf dem Platz. In dieser Zeit erzielte er 18 Tore und bereitete zwölf Treffer vor.

„Ich blicke mit Stolz auf die schönen Erlebnisse in den viereinhalb Jahren zurück und wünsche der Alemannia für die Zukunft alles Gute“, sagte Rüter selbst zu seinem Abschied vom Tivoli.

(red)