Aachen: Doppelter Löhden sichert Alemannia souveränen Sieg gegen Verl

Aachen: Doppelter Löhden sichert Alemannia souveränen Sieg gegen Verl

Alemannia Aachen hat sich in der Regionalliga West mit 3:0 gegen den SC Verl durchgesetzt. Nach der Auswärts-Niederlage in Düsseldorf am vergangenen Wochenende galt es für das Team von Trainer Christian Benbennek, zumindest am heimischen Tivoli zur Konstanz zu finden.

In einem in der ersten Häfte lange Zeit ereignislosen Spiel stellte Aachen noch vor der Pause die Zeichen auf Heimsieg. Viktor Maier war zunächst mit dem ersten Torschuss der Alemannia noch an Gästekeeper Lange gescheitert, die folgende Ecke von Dennis Dowidat wuchtete Aachens Innenverteidiger Jannik Löhden jedoch per Kopf zu seinem fünften Saisontor in die Maschen (29.). Nur fünf Minuten später legte Aachen nach, als Maier einen Freistoß vom rechten Strafraumeck in den Winkel schlenzte (34.).

Fans von Alemannia Aachen. Archivfoto: dpa.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit war die Alemannia weiter konsequent im Vorwärtsgang. Zunächst konnte Verl die Vorentscheidung zugunsten der Aachener noch abwenden, als Gästekeeper Lange einen Strafstoß von Viktor Maier parierte (48.). Kurz danach war der Verler Schlussmann jedoch machtlos, als Dowidat einen abgewehrten Eckstoß noch einmal flach vor das Tor brachte, wo wieder Löhden lauerte und den Ball unter die Latte setzte (52.). Das Spiel war damit entschieden, da Aachen in der Folge nur noch selten konsequent nach vorne spielte, mit den Angriffsbemühungen der Gäste aber auch keine nennenwerten Probleme hatte.

Durch den Sieg klettert die Alemannia mit nun 26 Punkten auf den 6. Tabellenplatz.

Mehr von Aachener Zeitung