Aachen: Dank der Alemannia: Dritte Liga steuert auf Zuschauerrekord zu

Aachen: Dank der Alemannia: Dritte Liga steuert auf Zuschauerrekord zu

Die Dritte Fußball-Liga steuert in dieser Saison auf einen absoluten Zuschauerrekord zu. Insgesamt haben bisher rund 1,3 Millionen Menschen die Spiele besucht, der Zuschauerschnitt liegt bei etwas mehr als 6000 Zuschauern - Rekordwerte für die Liga, die seit der Saison 2008/2009 besteht. Und den größten Anteil an diesen Zahlen hat die Alemannia.

Trotz der finanziellen und sportlichen Misere führt die Alemannia die Zuschauertabelle der Dritte Liga unangefochten an: Durchschnittlich besuchen 13.500 treue Fans die Heimspiele auf dem Tivoli. Damit heben die Aachener den Zuschauerschnitt deutlich an.

Zumindest einigermaßen mithalten können da nur drei weitere Traditionsvereine: Mit knapp 11.000 Zuschauer liegt der Spitzenreiter VfL Osnabrück auf Rang 2. Auf den Plätzen folgen Alemannias Mitabsteiger Karlsruhe (10.374) und Rostock (9.820).

(luk)
Mehr von Aachener Zeitung