1. Sport
  2. Fußball
  3. Alemannia Aachen

Coronavirus gefährdet die Partie Alemannia Aachen gegen FC Köln II

Geisterspiel oder Absage : Coronavirus gefährdet Alemannias Spiel gegen Köln II

Alemannia holt am Mittwochabend die Partie gegen die U 23 des 1. FC Kölns nach. Oder doch nicht? „Wir haben noch nichts in der Hand“, sagt Alemannias Geschäftsführer Martin vom Hofe, der die Empfehlung des Bundesgesundheitsministers, Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauer ausfallen zu lassen, nur aus den Medien kennt.

Zweifellos wäre auch das Derby davon betroffen. Gegen 12 Uhr informierte sich Alemannia Aachen vor Ort beim Krisenstab der Städteregion, am Nachmittag war ein Austausch beim Verband angesetzt.

Ob Alemannias Nachholspiel am Mittwoch stattfindet, stand am Montagabend um 19.15 Uhr allerdings noch nicht fest.

Die Tendenz sei, so sagt es Geschäftsführer Martin vom Hofe, dass in den ersten beiden Ligen Geisterspiele stattfinden, die unteren Ligen eher ihre Spieltage komplett absagen.

Das war die Überlegung vor einer Telefonkonferenz zwischen DFL, DFB und dem Robert-Koch-Institut. Über Aachens Spiel muss die lokale Gesundheitsbehörde entscheiden. Bislang gebe es noch keine Information aus dem Krisenstab, wie in der Region mit Großveranstaltungen in den nächsten Tagen umgegangen wird, so der Geschäftsführer, der den Nachmittag beim Verband verbrachte.

(pa)