Aachen: Azaouaghi bleibt der Alemannia noch zwei Jahre erhalten

Aachen : Azaouaghi bleibt der Alemannia noch zwei Jahre erhalten

Der siebte Kaderplatz für die kommende Saison ist vergeben: Alemannia Aachen und Ilias Azaouaghi haben sich auf eine weitere Zusammenarbeit verständigt. Der Mittelfeldspieler hat einen Zwei-Jahres-Vertrag am Tivoli unterschrieben.

<p> Die nächste Planstelle am Tivoli ist besetzt, mit Offensiv-Allrounder Ilias Azaouaghi konnte Kaderplaner Fuat Kilic einen weiteren Spieler vom Verbleib bei der Alemannia überzeugen.

Wie der Verein am Freitagnachmittag bekannt gab, einigte man sich auf eine Vertragsverlängerung um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2020.

Der 21-Jährige kam vor der Saison zu den Schwarz-Gelben, wo er bisher 22 Pflichtspieleinsätze und ein Tor sammelte. „Ilias hat gezeigt, dass er großes Potential besitzt. Dieser Entwicklungsprozess ist noch lange nicht abgeschlossen. Deswegen sind wir froh, dass Ilias uns erhalten bleibt“, so Fuat Kilic, dessen Terminkalender mit Vertragsverhandlungen weiterhin gut gefüllt ist.

„Ilias ist flexibel einsetzbar, extrem laufstark und hat im Nachwuchsleistungszentrum von Eintracht Frankfurt eine gute fußballerische Ausbildung genossen“, lobte der Coach den jungen Spieler.

„Ich wollte unbedingt hier bleiben. Bei der Alemannia habe ich mich vom ersten Tag an pudelwohl gefühlt. Es war daher eine sehr einfache Entscheidung, meinen Weg am Tivoli fortzusetzen“, ergänzte Azaouaghi, der damit ähnliche Töne fand wie vor wenigen Tagen sein Teamkollege Arda Nebi, der ebenfalls gerne weiterhin in Schwarz-Gelb auflaufen würde.

Im Kader der kommenden Saison stehen damit neben Azaouaghi bisher Torhüter Mark Depta, die Verteidiger Peter Hackenberg und Matti Fiedler, Neuzugang Marco Müller, Youngster David Pütz und U19-Stürmer Marc Kleefisch.

(red)