Aachen: Alemannia verpflichtet Wunschspieler für den Sturm

Aachen: Alemannia verpflichtet Wunschspieler für den Sturm

Den Spieler hatte Fuat Kilic schon vor längerer Zeit von einem Wechsel nach Aachen überzeugt. Alemannias Trainer kennt Daniel Hammel schon aus Saarbrückener Zeiten, als der Mittelstürmer noch regelmäßig seine Tore für Kaiserslautern II schoss.

Damals scheiterte eine Zusammenarbeit, jetzt finden Trainer und Profi am Tivoli zusammen. Der 23-Jährige unterschrieb für zwei Jahre.

Vorher musste Kilic dann auch noch seinen Aufsichtsrat überzeugen, bevor der „Wunschkandidat“ absprang. „Ich habe noch einmal die Notwendigkeit verdeutlicht“, sagt Kilic. Die Herren waren bereit, „ein kleines, kalkulierbares Risiko einzugehen“, freut er sich.

Hammel kommt ablösefrei als Torjäger von Eintracht Trier, für die er in der letzten Saison elf Tore in 27 Spielen erzielte. „Seine Quote spricht für sich. Er hat eine starke Präsenz im Strafraum“, sagt Kilic über den 191 Zentimeter großen Angreifer, der als Alternative zu Philipp Gödde gilt.

Der robuste Stürmer trainierte bereits am Freitag mit seinen neuen Kollegen, wird am Samstag um 17 Uhr auch beim nächsten Testspiel gegen Roda Kerkrade im Parkstad Limburg auflaufen.

Vorerst gilt Hammel als letzter Neuzugang am Tivoli. Kilic würde gerne den Kader noch um einen Feldspieler - einen vierten Innenverteidiger - ergänzen. Ob es finanziellen Spielraum dafür gibt, hängt dafür ab, zu welchen Konditionen David Vrzogic den Verein verlassen wird. Bislang haben sich alle Kontakte zerschlagen.

(pa)
Mehr von Aachener Zeitung