Leverkusen/Aachen: Alemannia verliert 1:3 gegen Bayer-Nachwuchs

Leverkusen/Aachen: Alemannia verliert 1:3 gegen Bayer-Nachwuchs

Nur zehn Stunden nach der Rückkehr aus Burghausen hat die Alemannia am Mittwoch ein Testspiel bei der Zweitvertretung von Bayer Leverkusen absolviert. Das Team von Trainer René van Eck, das durch einige U23-Spieler ergänzt wurde, verlor bei der Regionalligamannschaft des Bundesligisten mit 1:3 (0:1).

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte hatte Sascha Marquet die Führung auf dem Kopf, doch Bayer-Nachwuchskeeper Fabrice Vollborn war zur Stelle (38.). Fünf Minuten vor dem Seitenwechsel machte es die Leverkusener Reserve besser: Dominik Korr schloss einen über die rechte Seite eingeleiteten Angriff zum 1:0 ab (40.).

Der zweite Spielabschnitt war keine 60 Sekunden alt, als Marcel Heller von Denis Pozder mit einem Steilpass in Szene gesetzt wurde. Der flinke Angreifer umkurvte Vollborn und glich aus - 1:1 (46.). Drei Minuten später liefen die Schwarz-Gelben dann erneut einem Rückstand hinterher: Korr brachte die Gastgeber mit einem Sonntagsschuss erneut in Führung (50.). Die Entscheidung fiel nach gut einer Stunde: Nico Perrey war nach einer Ecke mit dem Kopf zur Stelle und traf zum 3:1 (65.).

„Wir waren froh, dass wir nach der kurzfristigen Absage der Partie in Burghausen diesen Test unter optimalen Bedingungen absolvieren konnten“, bedankte sich René van Eck bei den Verantwortlichen des Werksklubs für das Zustandekommen dieser Begegnung.

Fast auf den Tag genau vor einem Monat hatte die Alemannia ebenfalls ein Testspiel gegen die Leverkusener Reserve bestritten - damals war der Aachener Kader allerdings nicht so stark ausgedünnt, was sich auch am Ergebnis ablesen lässt: Die Schwarz-Gelben setzten sich mit 3:0 durch.

(red)